Doppelschlag bringt Entscheidung

Symbolbild

VfR Gommersdorf II – TSV Buchen 4:0

(bl) Nach dem Auswärtserfolg in Walldürn gewann der VfR Gommersdorf II auch das Heimspiel gegen den TSV Buchen mit 4:0.

Die Gäste auch Buchen gestalteten die erste Halbzeit spielerisch sogar leicht feldüberlegen, doch am Strafraum der Gommersdorfer war meist Endstation. Effektiv zeigte sich VfR-Akteur Nico Hirschlein, als er überlegt zur 1:0-Führung einschob (9.). Die gefährlichste Chance der Buchener klärte Rafael Klohe per Kopf gerade noch zur Seite (15.). Die Tormöglichkeiten von Tom Stöckel und Luca Schaffhauser vereitelte Buchens Keeper Bethäuser noch vor der Halbzeit.

Durch einen Blitzstart zu Beginn der zweiten Halbzeit baute Patrick Retzbach die Führung auf 2:0 aus (46.) Nach Abpraller eines Freistoßes drückte er das Leder entscheidend über die Torlinie. Keine 120 Sekunden später stellte Luca Schaffhauser sehenswert per Dropkick aus 18 Metern auf 3:0 (48.). Dieser Doppelschlag brachte die Gäste Elf um Trainer Oliver Neeb völlig aus dem Konzept und entschied die Begegnung frühzeitig. Nach Eckball köpfte Markus Gärtner das 4:0 ganz ohne Mühe ein (68.).

Es gab in der Folge noch Gelegenheiten zum Ausbau der Führung, doch fehlte im Abschluss etwas die Präzision bei den VfR Angreifern. Gommersdorf konnte durch den Dreier zu Buchen in der Tabelle aufschließen.

Bereits am Freitag unterlag in der Kreisklasse B2 Buchen die dritte Mannschaft des VfR Gommersdorf gegen die favorisierten Gäste aus Eubigheim knapp mit 1:0.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen