40 Jahre im Dienste Limbachs

Unterstützen Sie NOKZEIT!

 Unser Bild zeigt Veronique Apeltauer (re.), Klaus Rhein (Mitte) und Bürgermeister Thorsten Weber. (Foto: pm)
Limbach.  (tw) Mit seinem 40-jährigen Dienstjubiläum konnte der Limbacher Rechnungsamtsleiter Klaus Rhein ein nicht alltägliches Ereignis feiern. Bürgermeister Thorsten Weber konnte in seiner Laudatio im Rahmen einer, coronabedingt kleinen Feierstunde feststellen, dass Herr Rhein in den 40 Jahren seiner Dienstzeit, die er ausschließlich in der Gemeindeverwaltung verbrachte, zu einem wertvollen Mitarbeiter für die Gemeinde geworden ist.

Der Bürgermeister blickte auf die wichtigsten Stationen im bisherigen Berufsleben des Jubilars zurück. Nach dem Ausbildungsbeginn am 01. August 1980 wurde Klaus Rhein mit der bestandenen Prüfung zum Verwaltungsfachangestellten nahtlos zum 01. August 1983 ins Kassen- und Rechnungswesen der Gemeinde übernommen. Im Januar 1989 absolvierte er mit Erfolg die Angestelltenprüfung II. Beruflicher Höhepunkt war sicher die mit Wirkung vom 01. Juni 2002 vollzogene Beförderung zum Rechnungsamtsleiter der Gemeinde.

Diese Funktion trat er in Nachfolge von Bruno Stipp an, der kurz zuvor das Amt des Bürgermeisters angetreten hatte. Alle Veränderungen und Neuerungen in seinen Tätigkeitsfeldern hat er seither mit Erfolg gemeistert. „Du hast Dein Aufgabenfeld fest im Griff“, betonte der Bürgermeister. Dieses Aufgabenfeld unterlag in den vergangenen Jahren einem steten Wandel. Und nach der Einführung des neuen Haushaltsrechts stehen auch in den kommenden Jahren weitere Veränderungen hin auch zur Digitalisierung im Rechnungswesen an.

Der Bürgermeister betonte, dass er Herrn Rhein in seiner immer noch eher kurzen beruflichen Zusammenarbeit als freundlichen und tatkräftigen Kollegen kennengelernt hat. Für die zukünftige Zusammenarbeit wünschte er ihm, mit Urkunde und Geschenken im Gepäck, alles Gute, viel Freude sowie Erfüllung im Beruf.

Augenzwinkernd blickte er auf das 50-jährige Jubiläum im Jahre 2030, dass Klaus Rhein ab sofort fest im Blick haben sollte.
Gewürdigt wurde der Jubilar auch vom Personalrat, der durch Veronique Apeltauer vertreten war. Sie übermittelte ihm namens aller Kolleginnen und Kollegen der Gemeinde Limbach die besten Wünsche zum Dienstjubiläum. Ihr stellvertretender Dank galt Herrn Rhein für das stets gute und angenehme Miteinander in all den Jahren. Dafür hatte auch sie, neben einer Anekdote aus dem Berufsleben, ein Präsent als äußeres Zeichen des Dankes im Gepäck.

Klaus Rhein bedankte sich für die gesprochenen Worte und die Geschenke. Er betonte, dass er nun bereits unter dem vierten Bürgermeister stets gerne im Limbacher Rathaus gearbeitet hat und weiterarbeiten wird. Ein gutes kollegiales Miteinander war im stets wichtig und wird es auch künftig sein. Mit einem Dank an seine Frau Helga schloss er den offiziellen Teil und lud die anwesenden Kolleginnen und Kollegen zu einem Umtrunk ein – mit dem nötigen Abstand, wie eben erforderlich in diesen Zeiten.

Unser Bild zeigt Veronique Apeltauer (re.), Klaus Rhein (Mitte) und Bürgermeister Thorsten Weber.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen