Segnung des Wimpinabrunnens

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Konrad Koch, genannt Wimpina. 

Mit Platzkonzert der Stadtkapelle

Buchen.  (pm) Konrad Koch, genannt Wimpina, ist nicht ohne Grund Namensgeber für etliche Örtlichkeiten in Buchen. Als Sandsteinfigur steht er nun inmitten des neu gestalteten „Wimpina-Brunnens“ nahe der Stadtkirche St. Oswald und dem Rathaus. Am Samstag, 03. Oktober, findet um 14 Uhr auf dem bestuhlten Wimpinaplatz eine öffentliche Feierstunde mit Weihe statt.
Als bedeutender Gelehrter des 15./16. Jahrhunderts hat Konrad Wimpina neben seinen Verdiensten für die Wissenschaft und die katholische Kirche auch seiner Heimatstadt ein großzügiges Vermächtnis hinterlassen. Ihm zu Ehren wurde die Figur geschaffen, die aus Mitteln der LEADER-Förderung bezuschusst wurde. Das Programm sieht neben der Begrüßung durch Bürgermeister Roland Burger und eines Grußworts von Landrat Dr. Achim Brötel auch die Übergabe der LEADER-Plakette durch den Vorsitzenden Alfred Beetz vor, bevor Dekan Balbach den Brunnen weihen wird. Die Stadtkapelle umrahmt die Feierstunde; bei gutem Wetter laden die Musikerinnen und Musiker im Anschluss zu einem Platzkonzert ein. Die Bevölkerung ist eingeladen; die Plätze sind allerdings coronabedingt – ein Hygienkonzept wurde erstellt – begrenzt. Unter www.buchen.de kann ein Formular heruntergeladen werden, auf dem die Personalien schon vorab eingetragen und vor Ort abgegeben werden können. Die Registrierung ist aber auch direkt am Wimpinaplatz möglich.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen