Standortsuche für regionalen Impfstützpunkt

Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Neckar-Odenwald-Kreis.  (pm)
Im Rahmen einer landesweiten Impfoffensive erhält auch der Neckar-Odenwald-Kreis einen festen regionalen Impfstützpunkt. Dies wurde der Kreisverwaltung am Montag offiziell bestätigt. An diesem Stützpunkt soll ein Impfteam sobald wie möglich an sieben Tagen in der Woche ein niedrigschwelliges Impfangebot für die Bevölkerung machen. Mit dem Impfstützpunkt werden die Haus- und Fachärzte bei deren Impfkampagne unterstützt.

„Wir haben am Wochenende erste Informationen dazu erhalten und dann umgehend die Standortsuche begonnen. Diese läuft weiterhin auf Hochtouren, wobei auch für ein solches „Kreisimpfzentrum light“ einiges an Logistik und Vorüberlegungen notwendig ist“, sagte Landrat Dr. Achim Brötel nach einer Besprechung des Planungsstabs im Landratsamt. In Absprache mit den Städten und Gemeinden kommen deshalb derzeit mehrere Standorte infrage, deren Vor- und Nachteile man nun im Interesse einer schnellen, aber auch den Witterungsverhältnissen angepassten Abwicklung der Impfungen abwägen muss. „Wir werden dies aber sehr rasch festzurren, damit das Team möglichst bald loslegen kann. Denn es geht letztendlich um die Gesundheit unserer Bevölkerung und die Verhinderung von weiterem Leid in der vierten Corona-Welle“, so Brötel.

Das Team für den regionalen Impfstützpunkt ist bei den SLK Kliniken in Heilbronn angedockt. Durchgeführt werden in dem Stützpunkt dann Erstimpfungen genauso wie Booster- beziehungsweise Auffrischimpfungen. Und dies zusätzlich zu den Impfungen, die über die niedergelassene Ärzteschaft erfolgen. Über weitere Details, auch zu einer möglichen Terminvergabe, informiert der Kreis zeitnah.
Zusätzlich zu dem regionalen Impfstützpunkt wird weiterhin ein mobiles Impfteam für offenes Impfen direkt in den Städten und Gemeinden zur Verfügung stehen. Über diese Termine informieren die Kommunen separat.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen