Kräftemessen auf der Landebahn

Artikel teilen:

Start frei fürs Straßenrennen: Die Teilnehmer beim Radsporttag nutzten die Wettkämpfe zur Standortbestimmung. (Foto: Walter)

Radsporttag von Special Olympics auf dem Flugplatz Walldürn

Walldürn.  (pm) Wichtige Erkenntnisse über ihren eigenen Leistungsstand erhielten die Sportlerinnen und -sportler beim Radsporttag von Special Olympics Baden-Württemberg auf dem Flugplatz Walldürn. Wichtig deswegen, weil auf die Athletinnen und Athleten in den kommenden Wochen sowohl die nationalen Spiele von Special Olympics in Berlin sowie danach die baden-württembergischen Landesspiele in Mannheim auf dem Programm stehen. „Durch die Corona-Pandemie waren die Trainingsabläufe für viele Athletinnen und Athleten ungewohnt“, so Claudia Geiger, nationale Radsportkoordinatorin von Special Olympics und Mitarbeiterin der Johannes-Diakonie.

Umso größer war die Freude bei allen Beteiligten, dass der Radsporttag wieder in gewohnter Weise stattfinden konnte.

Seit einigen Jahren ist das sportliche Kräftemessen auf dem Walldürner Flugplatzareal fester Bestandteil des Wettkampfkalenders der Radsportlerinnen und Radsportler aus vielen Teilen des Landes. So kamen auch in diesem Jahr wieder neben einer großen Delegation der Johannes-Diakonie Teams aus Karlsruhe, Offenburg, Stetten, Reutlingen oder aus dem Landkreis Waldshut ins sommerliche Madonnenländchen.

Einmal mehr gut verpflegt vom Flugsportclub Odenwald, der sich erneut als toller Gastgeber präsentierte, so Claudia Geiger. Zur Veranstaltung eingeladen hatte die nationale Koordinatorin auch Familien, die aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet waren. Auch aus deren Reihen nahm ein Sportler an den Rennen teil.
Die anspruchsvollen Wettkämpfe auf der windanfälligen Lande- und Startbahn des Flugplatzes umfassten Einzelzeitfahren über 500, 1000 und 5000 Meter sowie ein 10-Kilometer-Straßenrennen.

Die Ergebnisse im Überblick:

500m-Einzelzeitfahren:
Männer Leistungsgruppe (LG) 1:
1. Marco BISSINGER, Johannes-Diakonie,
2. Christian LÜDECKE, Johannes-Diakonie
1000m-Einzelzeitfahren:
Frauen LG 1:
1. Laureta MURSELI, Hansjakob Schule Offenburg,
2. Ingrid NEFF, Johannes-Diakonie,
3. Michelle BRAND, Albschule Karlsruhe,
4. Elena BERGEN, Johannes-Diakonie

Frauen LG 2:
1. Laura-Marie HARTER, Hansjakob Schule Offenburg,
2. Maike PETERS, Hansjakob Schule Offenburg,
3. Selmina ZECIROVIC, Hansjakob Schule Offenburg

Tandem LG 1:
1. Jürgen REINHECKEL/Sebastian Priwitzer, Albschule Karlsruhe,
2. Ayhan HASAN/Adolfo Berkan, Albschule Karlsruhe,
3. Carolin FILIPP/Christof Filipp, Team Filipp
Männer LG 1:
1. Paul PILZ, Albschule Karlsruhe,
2. Kai SCHEMBERA, Diakonie Stetten e.V.,
3. Kai SMYREK, Johannes-Diakonie,
4. Semih ÖZKORUCU, Johannes-Diakonie

Männer LG 2:
1. Benny BREIT, Johannes-Diakonie,
2. Mario KARK, Johannes-Diakonie,
3. Evan PAUL, Albschule Karlsruhe

5000m-Einzelzeitfahren:
Frauen LG 1:
1. Sophie KISTENBRÜGGER, Förderverein Special Olympics Hochrhein,
2. Ingrid NEFF, Johannes-Diakonie,
3. Michelle BRAND, Albschule Karlsruhe,

Frauen LG 2:
1. Elena BERGEN, Johannes Diakonie,
2. Maike PETERS, Hansjakob Schule Offenburg,
3. Corinna FRANK, Diakonie Stetten e.V.

Tandem LG 1:
1. Jürgen REINHECKEL / Sebastian Priwitzer, Albschule Karlsruhe,
2. Ayhan HASAN/Adolfo Berkan, Albschule Karlsruhe;
3. Carolin FILIPP/Christof Filipp, Team Filipp;

Männer LG 1:
1. David PANCKE, Förderverein Special Olympics Hochrhein,
2. Nick ERMISCH, TSG Reutlingen Inklusiv,
3. Michael LOFINK, Johannes-Diakonie,
4. Oskar FINK, Johannes-Diakonie

Männer LG 2:
1. Kai SMYREK, Johannes-Diakonie,
2. Paul PILZ, Albschule Karlsruhe,
3. Kai SCHEMBERA , Diakonie Stetten e.V.,
4. Semih ÖZKORUCU, Johannes-Diakonie

Männer LG 3:
1. Paulo SOBRAL MOREIRA, SBBZ Schule am Winterrain,
2. Mahdi HEIDARI, SBBZ Schule am Winterrain,
3. Evan PAUL, Albschule Karlsruhe,
4. Mario KARK, Johannes-Diakonie,
5. Benny BREIT, Johannes-Diakonie

Männer LG 4:
1. Claudio ANNONI, Johannes-Diakonie,
2. Daveson EL-ALAWAH, SBBZ Schule am Winterrain,
3. Jerome BOCKELMANN, Albschule Karlsruhe

10-Kilometer-Straßenrennen:
Männer LG 1:
1. David PANCKE, Förderverein Special Olympics Hochrhein e.V.,
2. Nick ERMISCH, TSG Reutlingen Inklusiv,
3. Michael LOFINK, Johannes Diakonie,
4. Oskar FINK, Johannes-Diakonie

Männer LG 2:
1. Nico RIEGER, SBBZ Schule am Winterrain,
2. Paulo SOBRAL MOREIRA, SBBZ Schule am Winterrain,
3. Mahdi HEIDARI, SBBZ Schule am Winterrain

Marvin Kaufmann gewinnt auf Madeira

(Foto: John Fernandes) Waldkatzenbach. (pm) Marvin Kaufmann vom VfR Waldkatzenbach startete in diesem Jahr bei der Trans Madeira, einem über insgesamt fünf Tage dauerndes Mountainbike-Enduro [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen