Sternsingeraktion sammeln 7.500 Euro

(Grafiken: Kindermissionswerk)

Osterburken. (me) Die Sternsingeraktion 2023 stand unter dem Leitwort „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“.

Nach zwei Corona-Wintern mit vielen Einschränkungen zogen erfreulicherweise 32 Sternsinger:innen mit dem elfköpfigen KjG-Betreuerteam durch die Straßen von Osterburken und Hemsbach.

Sie brachten den Segen „20*C+M+B+23“, Christus Mansionem Benedicat, Christus segne dieses Haus, zu den Menschen und sammelten über 7.500 Euro für Kinder in Indonesien und weltweit.

Die Schüler:innen der Astrid-Lindgren-Schule waren als Sternsinger:innen in Bofsheim unterwegs und brachten den Segen.

Nach der Aktion dankte das KjG-Betreuerteam bei allen, die die Sternsinger:innen so herzlich empfangen haben, die für die Sternsinger:innen und Betreuer:innen gekocht haben, Fahrdienste übernommen haben oder zum Gelingen beigetragen haben.

Ein besonderer Dank galt den Kleiderfrauen F. Keller und F. Picavet, Diakon Baumgartner für den schönen Aussendungsgottesdienst und H. Kromer für die musikalische Begleitung.

Der größte Dank ging an alle Kinder, die in diesem Jahr bei Aktion dabei waren und bei Wind und Wetter in der Kälte durch die Straßen gezogen sind.

Da die Sternsinger:innen nicht in allen Häusern die Bewohner:innen angetroffen, liegen ab dem 15. Januar Segensaufkleber in der Kirche aus. Spenden werden jederzeit im Pfarrhaus entgegengenommen oder können direkt an das Kindermissionswerk überwiesen werden.

Von Interesse