Elefanten-Attacke – EG Zirkus ermittelt

Buchen (ots) Nachdem am vergangenen Samstagmorgen eine Elefantenkuh auf bislang
unbekannte Weise aus ihrem Gehege des Tierzeltes eines in Buchen
gastierenden Zirkus entweichen konnte und einem 65-jährigen
Spaziergänger bei einem Angriff tödliche Verletzungen beifügte (NZ berichtete), gehen
die Ermittlungen der Kriminalpolizei weiter. Um festzustellen, wie
das Tier aus dem Zelt gelangen konnte und warum es so aufgebracht
war, dass es einen Menschen angegriffen hat, wurde nun die
Ermittlungsgruppe (EG) „Zirkus“ aufgestellt.

Derzeit gibt es diverse Vermutungen bzw. Verdächtigungen. Während der Zirkusbetreiber militante Tierschützer beschuldigt, gibt es auch Überlegungen, ob Besucher einer nahegelegenen Diskothek hinter der Freilassung stecken.

Der Elefant, der bereits in den vergangenen Jahren auffällig gewesen sein soll, wurde inzwischen in einem Safaripark untergebracht. Ansonsten stand die Einschläferung im Raum.


(Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

10 Kommentare

  1. Kann es einfach nur sein das der Elefant zum üben im Zelt war kurz nicht beaufsichtigt war und dann die Freiheit suchte … Freiheitsdrang

  2. Kann es sein dass der Herr vom Zirkus einfach wie selbst in dem Video über den Zirkus mal wieder den Stromzaun nicht aktiviert hatte und vielleicht auch sonst etwas nachsichtig war??

  3. Fakt ist, ein Elefant ist ein Wildtier und darf nicht eingesperrt und gefoltert werden!!! Es ist ein Lebewesen, es hat auch wie wir Menschen eine Psyche und diese kann und wurde zerstört! Es ist wahnsinnig traurig was passiert ist und die einzige Schuld tragen der Zirkusbetreiber und die Menschen die Dieses mit ihren Zirkusbesuchen und ihrem Geld unterstützen!!!! Der Zirkus in dem Wildtiere auftreten verdient sein Geld skrupellos auf Kosten der Tiere! Sie zerstören die Seele eines fühlenden Lebewesens! Dieser Elefant, hat den Menschen als Feind gesehen und als das Lebewesen was seine Seele gequält und über Jahre hin abgetötet hat…. Da war es ihm nicht bewusst, dass dieser harmlose Spaziergänger unschuldig war! Wenn ein über Jahre misshandelter, gequälter und eingesperrter Mensch flüchtet, vertraut er keinem so schnell, vorallem nicht wenn er sich mit ihm nicht verständigen kann er wehrt sich auch gegen alles was im über den Weg läuft…. Es tut mir wahnsinnig leid für die Familie des Verstorbenen, dass sie jetzt ein geliebten Menschen verloren haben, aber der wahre Schuldige ist nicht der Elefant, sondern der Mensch der diese Folter mit seinem Geld unterstützt!!!

    Das schlimme ist, dass die Menschheit nur selten aus ihren Fehlern lernt und spätesten ab November alle wieder in den Weihnachtszirkus rennen…. Ich muss zugeben, ich war auch schon 2x mal im Zirkus und erst mein Sohn der damals 9 Jahre alt war, hat mir unter Tränen die Augen geöffnet… Bis zu diesem Moment war ich BLIND und dachte ich schenke meinem Kind ein schönen Abend im Zirkus…. Er fand es überhaupt nicht schön und erklärte mir „einer erwachsenen Frau“ wieso dieser Abend für ihn ganz schrecklich war!
    Die Worte meines Sohnes: “ Mama dieser Elefant ist nicht freiwillig in einem Turnverein, trainiert und zeigt dann bei der Show was er kann, er kann nicht aufhören und sagen es macht mir kein Spaß, er kann ja mal garnicht nicht reden und er macht sowas auch bestimmt nicht mit anderen Elefanten im normalen Leben, ich mag das nicht sehen, er wird bestimmt gezwungen“!!!
    Diese Aussage von einem 9 Jahrigen Kind sollte uns „ERWACHSENEN“ zu denken geben!!!!

  4. Genau so sehe ich es auch und einfach von sich ablenken will

  5. Kein Tier wird aggressiv geboren, sondern erst durch sein Umfeld und seine Bezugsperson zu dem gemacht was es ist!
    Ein Tier ist nur so aggressiv wie sein Besitzer!
    Ein Wildtier gehört in die Natur und nicht in einen Zirkus oder Zoo!
    Aber für den Elefanten war es wenigstens ein kleiner Schritt in ein besseres Leben.
    Natürlich gilt mein Mitgefühl der Familie des Opfers, aber da sollte der Zirkuschef voll in die Verantwortung gezogen werden!
    Ich appelliere an ALLE, sich gut zu überlegen, ob sie noch mal eine Zirkusvorstellung, bei der Wildtiere zum Affen gemacht werden, besuchen.
    Im übrigen sind wir in unserer Familie Vegetarier, nicht weil uns Fleisch nicht schmeckt, sondern nach dem Slogan:
    “ TIERE SIND MEINE FREUNDE UND FREUNDE ESSE ICH NICHT!!!

    • nein, das ist falsch, das gegenteil ist richtig. ein wolf oder löwe wird aggressiv geboren, weil es die natur so vorgesehen hat, diese tiere jagen andere tiere um zu überleben. in freier wildbahn wären auch menschen. aber die kids wie vielleicht auch du meinen die tiere wären so wie im zoo oder alle so lieb wie ihre katzen und hunde, dabei sind gerade diese haustiere degenerierte viecher, die ihr fressen vorgesetzt bekommen. die wildversionen früher waren natürlich auch aggressive jäger.

      tiere sind deine freunde und du ißt sie nicht? ach, wie süß! das sehen die was für eine naive sicht…

    • nein, das ist falsch, das gegenteil ist richtig. ein wolf oder löwe wird aggressiv geboren, weil es die natur so vorgesehen hat, diese tiere jagen andere tiere um zu überleben, in freier wildbahn wären auch menschen auf dem speiseplan. aber die kids wie vielleicht auch du meinen die tiere wären so wie im zoo oder alle so lieb wie ihre katzen und hunde, dabei sind gerade diese haustiere degenerierte viecher, die ihr fressen vorgesetzt bekommen. die wildversionen früher waren natürlich auch aggressive jäger.

      tiere sind deine freunde und du ißt sie nicht? ach, wie süß! das sehen die echten wildtiere aber genau andersrum. was für eine naive sicht…

Kommentare sind deaktiviert.