Rekord beim Reservisten-Schießen

Kreisgruppe hat wieder Vertreter der Katastrophenschutz-Organisatoren zu Gast

Neckar-Odenwald-Kreis.Einen neuen Wanderpokal für das Gästeschießen 2011 übergab Landrat Dr. Achim Brötel an den stv. Kreisvorsitzenden Gerd Teßmer. Pokalgewinner wurden bei den Reservisten die RAG RNO und bei den Gästen das DERK Limbach. Die Fotos zeigen die Pokalübergabe durch den Landrat und die siegreichen Gäste-Teams. (Fotos: rt)

Neckar-Odenwald-Kreis. (rt) Bei insgesamt trockenem Wetter konnten die Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald der Reservisten in diesem Jahr mit einer noch nie erreichten Teilnehmerzahl von 48 Mannschaften ihr traditionelles Gästeschießen abhalten. Dazu hatte der Landrat des Neckar-Odenwald-Kreises Dr. Achim Brötel den neuen Wanderpokal gestiftet und dem Leiter der Veranstaltung, Oberstleutnant d.R. Gerd Teßmer übergeben. Zusammen mit den beiden weiteren stellvertretenden Kreisvorsitzenden Oberfeldwebel d. R. Markus Gessler (Walldürn) und Oberfeldwebel d.R. Rudi Joho (Eberbach) eröffnete OTL d.R. Gerd Teßmer die Veranstaltung und erläuterte den Austragungsmodus-. Besonders begrüßen konnte er dabei den Leiter des Finanzamtes Mosbach Werner Pfisterer, der schon seit Jahren an diesem Turnier teilnimmt, und den Ehrenkreisvorsitzenden Karl-Heinz Flach willkommen heißen. Besonders erfreut zeigte sich Teßmer über die bisher noch nie erreichte Zahl der teilnehmenden Mannschaften: 10 Teams aus der Kreisgruppe der Reservisten und 38 Gäste-Teams. So waren Feuerwehren aus Oberwittstadt, Binau und Tairnbach vertreten, das Deutsche Rote Kreuz aus Mosbach und Limbach, Das Technische Hilfswerk aus Neunkirchen, die Gemeinden Seckach, Schwetzingen, Buchen und Mosbach, das Polizeirevier Eberbach, Die SPD-Ortsvereine Binau und Obrigheim, das ZMZ Michelbach, die Sparkasse Neckartal-Odenwald, die Ausbildungswerkstatt Neckarzimmern die Firmen Schwab und Weißhaar und die Förderkreise der RAG Neckar-Odenwald, der RK Neckarzimmern, der RK Eberbach, der RK Schwetzingen und neben dem Traditionskreis 2 Azubi-Teams.

Bei angenehmer Witterung fanden unter der Schießaufsicht von OTL d.R. Alfred Rippberger und OFw d.R. Markus Gessler die Schießdurchgänge mit dem Sturmgewehr G 36 auf 250 Meter Entfernung statt. Die Organisation lag bei Org-Leiter Jürgen Hack und die Auswertung lag wie immer bei HFw Rainer Weiß in besten Händen. Für das leibliche Wohl sorgte die RK Walldürn.

Bei guter Stimmung und bei reichlich genutzter Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, verliefen die einzelnen Schießdurchgänge nach erfolgter Belehrung und Einweisung reibungslos.

wpid-468Rekord-beim-Reservisten-Schiessen-2011-06-18-22-14.jpg

Außer den von Landrat Dr. Brötel gestifteten Wanderpokalen für Reservisten und Gastmannschaften erhielten die jeweils vorderen drei Plätze Mannschafts-Pokale bzw. Medaillen für die besten Einzelschützen.
In der Einzelwertung der Gäste kamen bei 148 Teilnehmerinnen und Teilnehmern
Carl-Josef Stephan und Werner Braus mit 148 von 150 möglichen Ringen gemeinsam auf Platz 1. Gleich drei Bronzene Medaillen für 47 Ringen gingen an Adrian Gemmrig, Jan Geier und Martin Hildebrand.
In der Wertung für Soldaten und Reservisten wurden bei 48 erreichten Ringen gleich drei Goldmedaillen vergeben an OFw d.R. Thorsten Ottino, SU d.R. Jürgen Schmitt und Olt d.R. Marcel Oertel. Den 4. Platz und drei fünfte Plätze belegten SG d.R. Peter Hamsik OFw d.R. Rudi Joho, SU d.R. Lothar stach und OG Lothar Jürgens.

Im Bereich Soldaten und Reservisten verteidigte die RAG Neckar-Odenwald (173 ringe) den Wanderpokal des Landrats erfolgreich vor den Reservisten der RK Kleiner Odenwald (167 Ringe) und den beiden Teams der RK Walldürn (161 bzw. 159 Ringe).

Bei den Gäste-Mannschaften errangen Carl-Josef Stephan, Simon Stephan, Jan Henn und Tobias Henn vom DRK Limbach mit 176 Ringen unangefachten den 1. Platz. Mit 7 Ringen weniger kam das ZMZ Michelbach auf Platz 2 und mit 168 Ringen belegte die Gemeinde Seckach den 3. Platz.

Mit dem Dank an das Sicherungsbataillon 122 Hardheim für die gewährte Unterstützung und an alle Funktioner um OTL d.R. Alfred Rippberger und OFW d.R. Markus Gessler schloss OTL d.R. Gerd Teßmer das rundum gelungene „Gästeschießen 2011 der Kreisgruppe Rhein-Neckar-Odenwald“ ab.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: