AG-Direktor Mark Kern ausgeschieden

(Foto: privat)

Tauberbischofsheim. (pm) Direktor des Amtsgerichts a.D. Mark Kern trat am 01. Februar 1996 – nach seiner Ausbildung in Bayern und einer Tätigkeit als Rechtsanwalt in Wertheim – in den Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Er war während seiner über 15 Jahre währenden Tätigkeit im Staatsdienst vornehmlich als Richter in Zivilsachen tätig. Seine Laufbahn begann in Tauberbischofsheim, wo sie nun auch wieder endet.

Direktor des Amtsgerichts Mark Kern a.D. war Richter an den Amtsgerichten Tauberbischofsheim, Wertheim, Adelsheim und Mosbach sowie am Landgericht Mosbach tätig. Im Alter von 38 Jahren wurde er Direktor des Amtsgerichts Adelsheim, in der Zeit von Dezember 2005 bis Ende Juli 2006 war Herr Kern an das
Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“AG-Direktor Mark Kern ausgeschieden“ url=“//www.nokzeit.de/?p=14546″]  Oberlandesgericht Karlsruhe abgeordnet. Zum Direktor des Amtsgerichts Tauberbischofsheim wurde er im Juni 2007 ernannt. Er vertrat mit Nachdruck die Interessen des Amtsgerichts Tauberbischofsheim, des Main-Tauber-Kreises und der Stadt Tauberbischofsheim bei der Einrichtung eines zentralen Grundbuchs.

Direktor des Amtsgerichts a.D. Mark Kern schied auf eigenen Wunsch auf dem Justizdienst des Landes Baden-Württemberg aus. Er wird als Rechtsanwalt in einer Rechtsanwaltskanzlei in Lauda tätig sein.
Mark Kern stammt aus Würzburg und ist im Main-Tauber-Kreis verwurzelt. Er ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder.

Wer Nachfolger des Direktors des Amtsgerichts a.D. Mark Kern wird, steht noch nicht fest.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: