SVS mit unnötiger Heimniederlage

SV Schefflenz – SV Königshofen 1:2

von Carsten Kühner

Schefflenz. Eine nach der zweiten Hälfte unnötige Niederlage musste die Mannschaft der SV Schefflenz zuhause gegen den SV Königshofen hinnehmen.

Die Gäste aus der Messestadt bestimmten von Spielbeginn an die Partie. Sie waren präsenter und wacher als die Gastgeber. In der Anfangsphase konnte die SVS den Gegner noch einigermaßen vor dem Strafraum stellen, doch die Feldüberlegenheit der Gäste blieb deutlich. Völlig überraschend dann die Führung der SV Schefflenz in der 22. Spielminute. Christian Rohrer setzte sich über die linke Seite energisch durch und seinen präzisen Pass verwandelte Sören Mohr zur 1:0 SVS-Führung.

Durch den Rückstand legten die Gäste noch einen Zahn zu und hatten mehrfach die Möglichkeit zum Ausgleich, doch SVS-Keeper Martin Scheuermann oder das eigene Unvermögen standen dem Treffer im Wege. In der 44. Spielminute war es dann aber doch so weit. Nach einer Flanke von rechts konnte der Königshofener Schmidt völlig unbedrängt zum hoch verdienten 1:1 per Kopf ausgleichen. Mit dem Spielstand ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel war die Begegnung ausgeglichen, auch die SVS investierte nun mehr nach vorne. Nach einer Rettungstat von Marco Bender, der vor einem einschussbereiten Königshofener den Ball noch ins Toraus klären konnte, hatte die nächste dicke Möglichkeit der SVS. Ein Drehschuss von Stefan Blatz landete am Pfosten. Auch danach weiter verteiltes Spiel mit wenig zwingenden Möglichkeiten im Strafraum auf beiden Seiten. Beide Mannchaften spielten zwar nach vorne, doch für den Zuschauer sah es bis kurz vor Spielende nach einer Punkteteilung aus.

In der 88. Spielminute dann die spielentscheidende Situation. Nach einem Einwurf an der Mittelinie nach Verletzungsunterbrechung schlief die SVS
Abwehr, ein Abschlag blieb bei den Gästen hängen, die den Ball schnell nach vorne brachten und N. Wöppel überwand SVS-Keeper Scheuermann zum entscheidenden 1:2. So verlor die SVS ihr erstes Heimspiel. Hätten die Gäste in der starken ersten Hälfte den Vorsprung herausgeschossen, aber in der ausgeglichenen zweiten Hälfte kurz vor Spielende war dies für den SV Schefflenz doch äußerst ärgerlich.

Aufstellung:
SVS: M. Scheuermann, M. Bender, A. Ritzhaupt, S.
Winter (46. S. Burkhardt), M. Bauer (85. S. Galm), S. Blatz, F. Kircher, M.
Bahner, C. Rohrer, S. Mohr, T. Link (64. H. Kahzanbeik).

SVK: M. Moschüring, M. Matha, P. Ulshöfer, D. Görlitz
(80. J. Wöppel), S. Silberzahn, F. Wolfert, F. Schmidt, M. Tiefenbach, P.
Essomba (64. C. Tunc), N. Wöppel, K. Hönig (46. S. Volkert).

Tore:
1:0 S. Mohr (22.),
1:1 F. Schmidt (44.),
1:2 N. Wöppel (88.).

Zuschauer: 250

Schiedsrichterin: Sonja Kuttelwascher (Mannheim)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: