Hitze reduziert Teilnehmerfeld

Liane Merkle

Seckach. Eigentlich waren zwölf Kinder zum „Radeln rund Seckach“ im Rahmen des Schlotfeger-Ferienprogramms angemeldet, aber Hitze bedingt waren dann – nicht überraschend – nur vier Kinder und fünf Erwachsene tatsächlich am Startpunkt Rathausvorplatz Seckach erschienen. Und es konnte auch nicht sofort los gehen. Erst nachdem Hubert Knapp als ältester Teilnehmer und „Fahrrad-Inspekteur“ den Radlern einen einwandfreien Zustand der Geräte bescheinigt hatte, begann die Fahrt über den Wannert (Flurkapelle) zum Roßhof über Waldhausen und Großeicholzheim zurück nach Seckach.

Mit 9 Jahren war Katja Geier die jüngste Radlerin. Und sie ließ es sich aber nicht nehmen, ihren drei Mitstreitern immer am Hinterreifen zu „kleben“ wofür sie von den Erwachsenen ein besonderes Lob erhielt. Nach der Tour kehrten alle Teilnehmer im Gasthaus „Grüner Baum“ zum zünftigen Radlervesper mit Getränke ein, zu dem das Gastwirtsehepaar Ingrid und Klaus Knörzer dankenswerter eingeladen hatte. Tourleiter Manfred Eberhard dankte den Gastgebern abschließend unter dem Applaus aller Teilnehmer recht herzlich.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: