"Heißer Draht" beim Feriensommer

UBW und REC electronic veranstalteten Workshop

Der Bausatz. (Foto: Daniel Lampe)

Waldbrunn. (rw) 16 Kinder und Jugendliche kamen voller Erwartung und Vorfreude zum Workshop, den die Unabhängigen Bürger Waldbrunn (UBW) und die Firma REC Electronic aus Strümpfelbrunn im Rahmen des Waldbrunner Feriensommers unter dem Motto „Zukunft Technik entdecken“ durchführten.

Bevor die jungen Teilnehmer selbst tätig wurden, erklärte Hans–Peter Riedinger, Inhaber der Firma REC electronic, die wichtigsten Grundzüge des Lötens. Darüber hinaus gab er einige kurze Informationen zum Aufbau einer Schaltung und erklärte den verwendeten Bausatz. Anschließend legten Kinder und Jugendliche selbst Hand an, sodass es im wahrsten Sinne des Wortes heiß herging. Es wurde gelötet, geklebt, gebogen und gehämmert. Zwischendurch stärkten sich die jungen „Elektroniker“ mit Brezeln, bevor sie wieder voll Elan an die Arbeit gingen.

Die Begeisterung war groß und der eine oder andere Teilnehmer war auch sichtlich stolz, als gegen Ende jeder seinen eigenen funktionstüchtigen „Heißen Draht“ testen konnte. Bei diesem Geschicklichkeitsspiel muss man eine Drahtschlaufe um einen gebogenen Draht führen, ohne diesen zu berühren. Sollte es trotz aller Vorsicht zum Kontakt kommen, schließt sich der Stromkreis und eine Glühbirne leuchtet auf. Selbstverständlich durften die Kids ihren „Heißen Draht“ mit nach Hause nehmen.

Dieser und weitere spannenden und lehrreiche Bausätze, mit denen die Grundlagen der Elektrizität, der Photovoltaik, des Magnetismus und vieler anderer technischen und naturwissenschaftlichen Zusammenhänge entwickelt Hans-Peter Riedinger seit vielen Jahren, um sie in seinem Ladengeschäft in Strümpfelbrunn und im Online-Shop unter www.rec-electronic.de an Schulen, Lehrer, Kindergärten, Eltern usw. anzubieten.

468heisser-draht-beim-waldbrunner-feriensommer
Die Teilnehmer mit Hans-Peter Riedinger. (Foto: Daniel Lampe)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: