Tagesmütter beweisen Qualität

Mosbach. Tagesmütter haben eine große Verantwortung. Sie betreuen Kinder nicht nur, sie erziehen und fördern sie auch – und das immer öfter auf hohem Niveau. Diese immens gestiegene Professionalität spiegelt sich in der Qualifizierung zur „Kindertagespflegeperson“ wieder, die erneut sechs Frauen beim Tagesmütterverein des Neckar-Odenwald-Kreises absolviert haben. Dort werden die Kurse seit 2002 in Kooperation mit dem Landratsamt angeboten. Für ihre erfolgreiche Teilnahme durften die Frauen nun in einer kleinen Feier die entsprechenden Zertifikate aus den Händen von Renate Körber vom Landratsamt entgegen nehmen.


Nach der Begrüßung durch Michaela Neff vom Vorstand des Tagesmüttervereins zeigte sich die Fachbereichsleiterin für Jugend, Gesundheit, Arbeit und Soziales sehr beeindruckt vom Umfang und der Intensität der Kurse. Tatsächlich werden in 160 Unterrichtseinheiten Fragen rund um die Erziehung und Förderung, aber auch um die verschiedenen Perspektiven der „Beteiligten“ – Tagesmutter, Tagespflegekind, Eltern –, um das Verhalten bei Konflikten und um rechtliche Grundlagen nicht nur gestreift, sondern intensiv gemeinsam be- und erarbeitet. Eine Exkursion in eine Montessori-Kinderkrippe in Heidelberg rundete die Weiterbildung ab, die in 4 Modulen innerhalb eines Jahres absolviert werden kann. Als Abschluss erarbeitete jede Teilnehmerin eine eigenständige Konzeption und bereitete ein pädagogisches Thema vor, das in einem Kolloquium vorgestellt werden musste. Ebenfalls obligatorisch: der Besuch eines Kurses zur ersten Hilfe bei Kindern. Mit Recht also gratulierte Renate Körber den Absolventinnen zum erfolgreichen Abschluss und bedankte sich für die konstruktive Zusammenarbeit und das große Herz für Kinder: „Erziehung ist keine einfache, aber eine sehr schöne und verantwortungsvolle Aufgabe, bei der es immer wieder Momente gibt, an denen es einem so richtig warm ums Herz wird. Für Ihre Arbeit mit den Kindern wünsche ich Ihnen, dass Sie das mindestens einmal am Tag erleben dürfen.“

 

Sie erwähnte auch den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für unter Dreijährige ab 1. August 2013, weshalb diesbezüglich viel in der politischen Diskussion in Bewegung sei:  „Durch den von Ihnen absolvierten Kurs erfüllen sie nun in jedem Fall schon heute den vom Staat in der Kindertagespflege geforderten Standard.“


Im Zusammenhang mit der Organisation und Durchführung der Weiterbildung gingen Dankesworte an Michaela Neff, Tanja Siebert-Weiß, Simone Nossek-Gremminger, Ingrid Stephan-Stark, Monika Sorg und Heidi Fiederer, Dozentinnen und Mitarbeiterinnen des Tagesmüttervereins. Nadine Polk ist die „Verbindung“ ins Landratsamt. „Diese Verbindung und die daraus resultierende Zusammenarbeit klappe hervorragend“, lobte Michaela Neff.

Das Qualifizierungsangebot, das auf freiwilliger Basis begonnen wurde, ist im Übrigen mittlerweile verpflichtend für alle, die in diesem Bereich tätig werden wollen. Die Kindertagespflege ist neben der institutionellen Betreuung in Kindertagesbetreuungseinrichtungen eine sehr familiennahe Form der Kinderbetreuung. Sie ist geeignet für Kinder im Alter bis zu 14 Jahren und findet im Haushalt der Tagespflegeperson, (oder) im Haushalt der Eltern des Kindes oder in anderen geeigneten Räumen statt. Bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel, der es mit sich bringt, dass immer mehr Mütter wieder bald nach der Geburt berufstätig sind, werden diese und andere Betreuungsmöglichkeiten immer wichtiger – eine Entwicklung, der der Gesetzgeber unter anderem mit dem kommenden Rechtsanspruch Rechnung getragen hat.


Für das kommende Jahr stehen die Termine für die neuen Qualifizierungskurse im Neckar-Odenwald-Kreis bereits fest. Interessierte Männer und Frauen können sich beim Tagesmütterverein Neckar-Odenwald-Kreis e.V. Mosbach (Telefon 06261/899928) oder Hardheim (Telefon 06283/215129) informieren. Unverbindliche Auskunft erhalten Interessenten auch beim Landratsamt, Geschäftsbereich Jugendhilfe Mosbach (Telefon 06261/842106) oder Buchen (Telefon 06281/52122103).

Tagesmuetter beweisen qualitaet
Die zertifizierten Tagesmütter. (Foto: LRA)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: