21-Jähriger tödlich verunglückt

Suizid kann nicht ausgeschlossen werden

Bad Mergentheim. In der Nacht zum Sonntag kam es auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Löffelstelzen und Oberbalbach zu einem tragischen Verkehrsunfall.

Ein 21-Jähriger kam gegen 22.45 Uhr  mit seinem Wagen aus Richtung Löffelstelzen und prallte ca. 1 km nach dem Ortsende mit hoher Geschwindigkeit frontal gegen einen Baum. Der Mann wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mittels Rettungsschere aus dem Wrack geborgen werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen verstarb er noch an der Unfallstelle. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr war mit 21 Mann und drei Fahrzeugen vor Ort.

Aufgrund der Unfallspurenlage kann neben einem Unglück derzeit auch ein Suizid nicht ausgeschlossen werden.  Gewissheit werden wohl erst die weiteren Ermittlungen ergeben.


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

16 neue Feuerwehrkameraden im Einsatz

(Foto: privat) (jl) Am Samstag fand in Hardheim der Abschluss der Truppmann Teil 1-Ausbildung statt. Die Teilnehmer aus den Wehren Hardheim, Höpfingen und Walldürn hatten [...]

Kriterien für die Notfallversorgung erfüllt

(Foto: pm) Mosbach/Buchen. (lra) Die Neckar-Odenwald-Kliniken erfüllen die am Donnerstag vom Gemeinsamen Bundesausschuss veröffentlichten neuen Kriterien für die Notfallversorgung. Dies ergab eine erste Prüfung durch [...]

VfR Scheidental ehrt treue Mitglieder

 Unser Foto zeigt die Geehrten zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Frank Brenneis und Ehrenvorsitzendem Walter Hofmann. (Foto: Liane Merkle)  (lm)  Treue und langjährige Mitglieder sind [...]