Gut aufgestellt in die Zukunft

Neuwahlen und Ehrungen beim TSV Strümpfelbrunn

Strümpfelbrunn. (mg) Bei der diesjährigen Generalversammlung des TSV Strümpfelbrunn konnte der 1. Vorsitzende Markus Guckenhan zahlreiche Mitglieder im Sportheim begrüßen, darunter auch Ehrenmitglied Ortsvorsteher Paul Scholl. Ferner die Ehrenmitglieder Paul Steiner, Dieter Wiersdorf, Walter Sedlak, Willi Kopp und Eugen Haas.

Nachdem die Versammlung der verstorbenen Mitglieder gedacht hatte, ging der Vorsitzenden in seinem Rechenschaftsbericht auf die zahlreichen Aktivitäten des TSV Jubiläumsjahr ein, das mit den Feierlichkeiten zum 90-jährigen Bestehen seinen Höhepunkt hatte.  Neben einem umfangreichen sportlichen Programm führte man sonntags ein Bambini-Spielfest durch, welches wieder hervorragend von Reinhard und Marita Speth organisiert wurde. Am Abend fand dann im vollbesetzten Festzelt das Festbankett statt. Hierzu konnte man zahlreiche Ehrengäste, sowie eine große Anzahl Gäste aus der Partnergemeinde Kobersdorf im Burgenland/Österreich begrüßen.

Neben der alljährlichen Kerwefeier war der TSV auch wieder für die Bewirtung anlässlich des Weihnachtlichen Dorffestes verantwortlich. Ein Novum war die sehr gelungene, erste gemeinsame Weihnachtsfeier mit dem VfR Waldkatzenbach. In diesem Zusammenhang sprach Guckenhan von einer hervorragenden Partnerschaft der beiden Winterhauch-Vereine.


Seit längerer Zeit führte der TSV Strümpfelbrunn auch wieder eine Faschingsveranstaltung durch, bei der alle Besucher von einem umfangreichen, mehrstündigen Programm begeistert wurden. Legendär seien mittlerweile auch schon die „Cave Night Partys“, die im vereinseigenen Sportheim in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden, berichtete der Vorsitzende.

Als sehr positiv stelle sich auch die Entwicklung eines sogenannten „Freundeskreises“ dar, habe dieser doch innerhalb kurzer Zeit eine große Anzahl an Mitgliedern gewonnen, die durch ihr Engagement den Spielbetrieb in vielfältiger Weise unterstützen. Weiterhin führte Guckenhan aus, dass man neben den zwei bestehenden Rasenplätzen einen zusätzlichen Trainingsplatz erstellt, der hauptsächlich der Jugend zur Verfügung gestellt werden soll.

Im Anschluss an den Rechenschaftsberichts des Vorsitzenden Markus Guckenhan stellte Kassier Ralf Auer den Kassenbericht vor. Aufgrund gestiegener Einnahmen im Sportheimbereich habe man Ende letzten Jahres noch einige Renovierungsmaßnahmen im Sportheim realisieren können. Die Kassenprüfer Bernd Ihrig und Bruno Schäfer bescheinigten eine vorbildliche und einwandfreie Kassenführung, weshalb sie die Entlastung beantragten.

Thorsten Schumacher ging in seinem Vortrag auf eine mehr als erfreuliche Entwicklung im Spielbetrieb der Senioren ein. Hatte man die vorherige Saison mit einem hervorragenden dritten Tabellenplatz beendet, stehe man aktuell mit 19 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der Kreisklasse A. Ähnliches gilt für die Reservemannschaft, die bei einem Spiel weniger mit drei Punkten Rückstand aktuell den zweiten Platz belegt. Schumachers besonderer Dank galt Trainer Martin Huber, dem er maßgeblichen Anteil am Höhenflug der beiden Seniorenmannschaften bescheinigt

ImmobilienScout24 - Immobilie suchen, Wohnung, Haus, Grundstück mieten

Die Jugendleiter Torsten Ihrig und Norbert Steck berichteten dann von den Nachwuchsteams, die in allen Altersklassen in Spielgemeinschaften mit den Vereinen der anderen Waldbrunner Ortsteile organisiert sind und am Spielbetrieb teilnehmen. Beide stellten aber auch fest, dass es  immer schwieriger wird, geeignete Trainer und Betreuer zu finden. Außerdem machen sich bereits die geburtenschwachen Jahrgänge bemerkbar. Ihrig und Steck appellierten daher an alle anwesenden Mitglieder, sich der enormen Bedeutung der Jugendarbeit für den Verein bewusst zu machen.

Nach den Berichten der einzelnen Abteilungen überbrachte Ortsvorsteher Paul Scholl die Grüße der Gemeinde und dankte für die gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss daran standen Neuwahlen auf der Tagesordnung, mussten doch einige Positionen neu bzw. wieder vergeben werden.

Als Kassenwart wurde Amtsinhaber Ralf Auer einstimmig wiedergewählt. Auch dessen Stellvertreter Thomas Frank erhielt für weitere zwei Jahre das Vertrauen der Versammlung. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurde der Spielausschuss mit Tobias Ihrig, Marco Haas, Thomas Frank, Thorsten Schumacher und Martin Huber. Als Beisitzer wurden Anja Leiser, Markus Pieldner und Burkhard Schüssler wiedergewählt. Ausgeschieden ist nach langer Zugehörigkeit Georg Horvath. Für ihn wurde Christian Münch zum neuen Beisitzer gewählt. Platzkassierer bleiben Burkhard Schüssler und Michael Haas, während mit Harald Hertner und Manfred Münch zwei neue Kassenprüfer gewählt wurden. Sie übernehmen das Amt von Bernd Ihrig und Bruno Schäfer.


Nach den Wahlen wurden zahlreiche Mitglieder für ihre Treue zum TSV Strümpfelbrunn geehrt. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Egon Bechtold, Steffen Böckenhaupt, Jürgen Böhm, Werner Borst, Reinhold Busalt, Horst Egenberger, Thomas Frank, Otmar Glaser, Heiko Gramlich, Holger Gramlich, Günther Guckenhan, Uwe Guckenhan, Peter Gumbel, Michael Haas, Alois Holzner, Arndt Hagendorn, Michael Hodbod, Mario Horvath, Torsten Ihrig, Tobias Ihrig, Albrecht Kaiser, Bernd Kaiser, Andreas Kern, Eduard Kern, Karl Knöller, Michael Köbler, Willi Köbler, Volker Krieger, Werner Mechler, Ulli Müller, Jürgen Rohm, Franz Runkel, Hans-Peter Schäfer, Jochen Schäfer, Normen Schmitt, Torben Schmitt, Daniela Schork, Thorsten Schumacher, Volker Sigmund, Wolfgang Steck, Hermann Steck sen., Detlef Steckler, Achim Steiner, Helmut Stöckl, Karsten Veith, Wolfgang Weis, Dirk Weis, Gunther Wieland, Ralf Wieland, Volker Wieland und Emanuele Zerbo ausgezeichnet.

Am Ende der Versammlung bedankte sich der 1. Vorsitzende Markus Guckenhan bei allen Helfern und Spendern, Freunden und Gönnern, bei der Fußballabteilung, allen Jugendtrainern, dem Fitnessraumteam, der Gymnastikabteilung, und nicht zuletzt bei allen Vorstandskollegen für die geleistete Arbeit.

TSV gut aufgestellt in die Zukunft

Im Bild die geehrten Vereinsmitglieder mit den beiden Vorständen Dieter Baumann und Markus Guckenhan. (Foto: privat)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]