JazzWerk Nr. 6 begeistert 150 Fans

von Liane Merkle

Buchen. Wo normalerweise technische Gehäuse aller Art produziert, montiert und verpackt werden, wurde die Arbeit am Freitag rigoros beiseite geräumt und für JazzWerk Nr. 6 Konzertatmosphäre geschaffen. JazzWerk ist eine innovative Veranstaltungsreihe, die von Willi Pfannenschwarz (Seitenbacher Buchen), Hannes Wolf (Aurora Mudau), Christoph Schneider (OKW Buchen), Michael Kuhn (Kuhn Höpfingen) und Bernhard Berberich (Volksbank Franken) sowie den Künstlern Christian Roos und Bichan Maschajechi initiiert wurden.

Dabei haben Christoph Schneider als Geschäftsführer der Buchener OKW-Gruppe und sein Mitarbeiter-Team bereits bei der Eröffnung dieser anspruchsvollen Kulturserie für den Raum Neckar-Odenwald-Tauber vor rd. drei Jahren bereits wertvolle Erfahrungen gesammelt.


Am Samstagabend präsentierten sich die Produktionsräume der OKW  den über 150 Jazz-Fans in nahezu romantischem Ambiente. Modern-ergonomische Bestuhlung mit peppig gelben „JazzWerk-Sitzkissen“, praktischen kleinen weißen „Würfel“-Beistelltischen und „ungefährlichen“ Batterie betriebenen Teelichtern. Warme indirekte Beleuchtung sorgte für Intim-Stimmung, die den Auftritt des Duos Menéndez /Böhm perfekt unterstrich.

Alberto Menéndez unterrichtet Saxophon an der Musikschule Buchen, Rainer Böhm am Klavier ist derzeit in Köln beheimatet, dennoch schienen die beiden ein absolut eingespielte Team zu sein, die mit viel Herzblut und unter immer wieder aufbrandendem Zwischenapplaus nicht nur ihre Eigenkompositionen, sondern auch bekannte Standards zu Gehör brachten. Mit angenehm „leisen“, doch zweifellos jazzigen Tönen bereiten sie das Publikum auf „Masterbrass“ vor, die es dann so richtig „krachen“ ließen.


Nach Aussage von Christian Roos als musikalischen Leiter von JazzWerk hat sich diese klassische Besetzung unter Leitung von Martin Reuther komplett dem Jazz verschrieben. Das bewiesen die bestens ausgebildeten Musiker grandios mit seinen Arrangements von Standards wie „All The Things You Are“, „Caravan“, „The Jazz-Me-Blues“ oder „You Stepped Out Of A Dream“.

Beide Bands begeisterten mit ihren Stilrichtungen und trugen maßgeblich zu Vergrößerung der JazzWerk-Fangemeinde bei, die sich zu Folge 7 im Oktober wieder treffen wird.

500 JazzWerk2012

Alberto Menéndez (Saxophon) und Rainer Böhm. 


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Kriterien für die Notfallversorgung erfüllt

(Foto: pm) Mosbach/Buchen. (lra) Die Neckar-Odenwald-Kliniken erfüllen die am Donnerstag vom Gemeinsamen Bundesausschuss veröffentlichten neuen Kriterien für die Notfallversorgung. Dies ergab eine erste Prüfung durch [...]

VfR Scheidental ehrt treue Mitglieder

 Unser Foto zeigt die Geehrten zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Frank Brenneis und Ehrenvorsitzendem Walter Hofmann. (Foto: Liane Merkle)  (lm)  Treue und langjährige Mitglieder sind [...]

Seckach setzt Verkehrsschau um

​Auf diesem Gehweg vor dem Rathaus will man künftig das Parken – nicht nur von LKWs, aber vor allem von diesen – verhindern. (Foto: Liane [...]