Gastgeber bleiben ohne Ehrentreffer

SG Schefflenz – VfB Allfeld 0:5 (0:3)

Schefflenz. (ck) Im Spiel gegen den VfB Allfeld begann die SG Schefflenz gar nicht schlecht und hatte die erste Möglichkeit, doch Martin Schäfer scheiterte am Gästekeeper. In der 12. Spielminute ließ sich der Allfelder Bender auf seinem Weg Richtung Tor nicht stoppen und verwandelte sicher zum 0:1. Danach die beste Möglichkeit der SG. Zuerst scheiterte Martin Schäfer an Gästekeeper Neumeyer und im Nachschuss auch noch Bastian Brem. In der 26. Spielminute war wieder Bender nicht zu stoppen, sein Querpass verwandelte Mayerhöffer zum 0:2. Nun hatten die Gäste alles im Griff, während bei der SG nicht mehr viel zusammen lief. In der 41. Spielminute lief Bender wieder alleine aufs Schefflenzer Tor zu und verwandelte zum 0:3-Pausenstand.




Nach dem Seitenwechsel sah man eine recht ausgeglichene Begegnung. Hakan prüfte den Allfelder Keeper, Bender SVS-Keeper Wetterich. In der 67. Spielminute Bender auf Szedlak, der zum 0:4 traf. In der Schlussphase durfte dann der „Mann des Spieles“ Benjamin Bender mit seinem dritten Treffer den Endstand herstellen. Auch die SG hatte in der zweiten Hälfte einige Möglichkeiten, doch ein Treffer wollte nicht gelingen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: