Gymnasium bleibt diese Woche geschlossen

Nachdem in der Nacht im Nikolaus-Kistner-Gymnasium in Mosbach ein Großbrand ausgebrochen war, der von 100 Einsatzkräfen gelöscht wurde, sind nun Experten vor Ort um Ursachen- und Schadensfestellungen vorzunehmen.

Schulleitung und Experten der Versicherung sind zusammen mit den Verantwortlichen der Stadt Mosbach zu folgendem Ergebnis gekommen:
Ursachen- und Schadensfeststellung müssen fortgeführt werden, um größtmögliche Sicherheit für alle am Schulleben Beteiligten zu gewährleisten. Aus diesem Grund werden morgen Chemiker die Räumlichkeiten auf Kontamination durch Asche und Giftstoffe untersuchen. Diese Ergebnisse werden die Grundlage für die Freigabe von Räumen bilden.

Daher wird in dieser Woche der Schulbetrieb nicht wieder aufgenommen werden. Am Freitag wird der Krisenstab erneut zusammentreten, um das weitere Vorgehen zu beschließen.




© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Lebenshilfe Eberbach besucht Kurpfalz-Park

(Foto: privat) (pp) Der diesjährige Tagesausflug der Lebenshilfe Ortsvereinigung Eberbach e.V. führte die Teilnehmer im vollbesetzten Bus nach Wachenheim in den Kurpfalz-Park. Pünktlich begann um [...]

Luft im Bauch – wie entstehen Blähungen?

von Dr. med. Christof Pfundstein Beim Verdauungsvorgang entstehen bestimmte Gase im Darm. Der Großteil dieser Gase wird über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen und [...]

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

4 Kommentare

  1. Mario Lang, ich glaube du vergisst bei deiner Aussage, dass die Schüler nicht wissen wie und wann es weitergeht. Zusätzlich wie viel das alles für die Schule und die Stadt kosten wird. Natürlich ist die Woche Schulfrei nicht so schlimm, doch die Folgen die durch den Brand entstanden sind schon.

Kommentare sind deaktiviert.