Kein Sieger im Kellerduell

VfB Altheim – FC Viktoria Hettingen 1:1

Remis im Kellerduell

Das Remis im Kellerduell bringt kein Team weiter. (Foto: Kathrin Konrad) 

Altheim. (kek) „Alles oder nichts“, hieß es am Sonntag im Kellerduell in Altheim.

Die „Kellerkinder“ starteten beide gut in die Partie. Man spürte von Beginn an, dass auf beiden Seiten alle Zeichen auf Sieg standen und keiner etwas zu verschenken hatte. Die erste Chance des Spiels hatten die Gastgeber, doch Routinier Göbes hatte keine Mühe den Schuss zu parieren. Der VfB erspielte sich in der Anfangsviertelstunde eine optische Überlegenheit, aber ohne zwingende Torchance. Hettingen war durch Konter über die Flügel gefährlicher, hatte aber Pech im Abschluss. Nach gut 20 Minuten gab es einen fragwürdigen Platzverweis für die Gäste. Wer nun glaubte, dass der FC Hettingen aufgab oder Altheim nun Vorteile hatte, der täuschte sich gewaltig. Die Beier-Elf kompensierte die Unterzahl sehr gut. Wenn man es nicht wusste, spürte man den fehlenden Spieler nicht. Es war ein hoch emotionales und kampfbetontes, aber faires Spiel.




Im zweiten Durchgang waren die Platzherren von Beginn an spielbestimmend und kam zu einigen guten Möglichkeiten, doch die FC-Abwehr um Keeper Göbes stand meistens goldrichtig und verhinderte so den Rückstand. In der 69. Minute durfte der Stadionsprecher dann endlich seine Torjubel-CD auf Funktionalität prüfen, denn Daschmir Mergja traf zur bis dahin längst fälligen Führung für die Gastgeber. Doch der Wille der Hettinger war durch diesen Rückschlag nicht gebrochen. Fast im direkten Gegenzug glich Florian Makosch zum 1:1 aus. Altheim warf nun alles nach vorne und kam wieder mehrfach zu Einschussmöglichkeiten. Die größte Chance hatte Spielertrainer Stich in der 89. Minute, als er nach einer Ecke frei zum Kopfball kam, doch der Ball ging knapp über das Gehäuse von FC-Keeper Göbes.

Am Ende blieb es bei der leistungsgerechten Punkteteilung, die jedoch beide Mannschaften im Abstiegskampf nicht weiterbringt.

Um aus dem Keller herauszukommen muss der VfB Altheim am kommenden  Samstag gegen das Schlusslicht TSV Buchen II punkten, während der FC Hettingen beim FC Donebach einen „Dreier“ holen sollte.

Daten zur Partie

Torschützen: 1:0 Daschmir Mergja (69. Min), 1:1 Florian Makosch (70. Min)

Aufstellung: 

  • VfB Altheim: Czerny F., Czerny S., Czerny D., Gärtner, Krepel, Fitterling, Hartmann, Götz (Mergjar N.), Stich, Merz, Mergja D. (Weber)
  • FC Hettingen: Göbes, Becher, Hack, Münch, Nitschmann (Löwe), Knapp, Holderbach, Platonov (Bouirane), Makosch, Keller, Bechler (Kiraz)

Schiedsrichter:  Imanuel Bacic (Sulzbach), Manfred Speth, Fabian Bode

Zuschauer: 80

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: