Ehrennadeln für Blutspender überreicht

Blutspender Donebach

Unser Foto zeigt von links:  Ortsvorsteher-Stellvertreter Herbert Scharmann, Christopher Coates, Sebastian Schnetz, Jens Gehrig und Ortsvorsteher Franz Brenneis. (Foto: Liane Merkle)

Donebach. (lm) „Freiwillig und unentgeltlich ist bekanntlich nicht mehr selbstverständlich“, meint Donebachs Ortsvorsteher Franz Brenneis und bezeichnet hinter diesem Hintergrund die zu ehrenden Blutspender im Rahmen der ersten öffentlichen Ortschaftsratssitzung als Samariter unserer Tage. Namentlich würdigt er Alexander Walz für zehnmaliges und Christopher Coates, Sebastian Schnetz und Jens Gehrig für 25-maliges Blutspenden mit den jeweiligen Ehrennadeln und Urkunden des DRK sowie einem Weinpräsent von der Gemeinde für ihr bürgerschaftliches Verhalten im besten Sinne. „Blutspender sind Menschen, die im Hintergrund das Entscheidende tun, nämlich ihren kostenbaren Lebenssaft freiwillig und unentgeltlich für die zu spenden, die ihn dringend benötigen. Dafür schulde ihnen die Gesellschaft Dank und Anerkennung.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: