Toten Uhu an Zaun aufgehängt


(Foto: Polizei)

Neckargemünd. Einen ausgewachsenen toten Uhu entdeckte ein Anwohner am Donnerstag gegen 15:15 Uhr im Schwimmbadweg und verständigte die Polizei. Das Tier hing kopfüber am oberen Ende des Gitterstabzauns des dortigen Kraftwerks. An beiden Fängen war ein Ledergeschirr angebracht, an dem sich eine rote und gelbe Schnur mit zwei Karabinern befanden. Der Kopf des Uhus war abgetrennt, außerdem wies das Tier Verletzungen im Brustbereich auf. Zur Klärung der Todesumstände wurde das Tier zum Veterinäruntersuchungsamt nach Karlsruhe gebracht. Die weiteren Ermittlungen hat der Fachbereich Gewerbe und Umwelt der Polizei übernommen und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 06223/92540 bei der Polizei in Neckargemünd zu melden.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.