Neuling kann Zusammenstoß nicht verhindern

Obrigheim. Ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro entstand bei einem Vorfahrtsunfall am Mittwoch, gegen 16.20 Uhr, in Obrigheim. Ein 70 Jahre alter Skodafahrer war auf der Straße Im Luss unterwegs und wollte die Kreuzung zur Langenrainstraße in Richtung Beethovenstraße geradeaus überqueren. Dabei achtete er vermutlich nicht auf einen von rechts heranfahrenden, vorfahrtsberechtigten Renaultlenker. Der 17-jährige Führerscheinneuling, der im Modell „Begleitetes Fahren“ zusammen mit einer Familienangehörigen unterwegs war, konnte einen Zusammenstoß mit dem Skoda des Seniors nicht mehr verhindern. Dabei entstand nicht nur Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro; der junge Mann zog sich bei dem Verkehrsunfall auch leichte Verletzungen zu.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]

Musik mit Enthusiasmus und Professionalität

 Vertreter der Balsbacher und Fahrenbacher „Schäfer-Chöre“, von Musikverein, Sportverein und Heimat- und Museumsverein Wagenschwend, der politischen Gemeinden und der Seelsorgeeinheit Elztal/Limbach/Fahrenbach sowie zahlreiche Gratulanten würdigten [...]