Platzverweis für vierbeinigen Galan

Weikersheim. Bereits in der vergangenen Woche musste die Weikersheimer Polizei einen „Platzverweis“ der besonderen Art erteilen.

Eine Frau hatte sich in ihrer Verzweiflung auf dem Polizeirevier gemeldet, weil bereits seit mehreren Tagen ein kleiner schwarzer Hund vor ihrer Haustür sitzen und offenbar ihrer Hündin den Hof machen würde. Der verliebte Vierbeiner begehrte nicht nur mit lautem Bellen Einlass zu
der Hundedame, er schleppte auch noch vor dem Haus abgestellte Schuhe
und Stiefel der Hundebesitzerin davon. Der schwarze Galan behauptete seinen Platz so hartnäckig, dass sich die Frau mit ihrer Hündin nicht mehr nach draußen traute.




Eine Streife nahm den tierischen „Stalker“,
der bellend vor dem Wohnhaus saß, in Polizeigewahrsam. Ein von ihm
zuvor verschleppter Gummistiefel wurde durch die Beamten aufgefunden.

Der Rest seiner Beute liegt vermutlich auf dem Grundstück vergraben.
Aufgrund seiner Steuermarke konnte das Tier seinem Besitzer
zurückgebracht werden. Dieser wurde durch die Polizeibeamten
entsprechend belehrt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: