Buchen/Hardheim: Unfallfluchten mit LKW

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Buchen/Hardheim. (ots) Am Mittwochabend kam es gleich zu zwei Unfällen, bei denen jeweils
ein LKW nach dem Unfall weiter fuhr, ohne seinen Pflichten als
Unfallteilnehmer nachgekommen zu sein. Zum ersten Unfall kam es gegen
18:30 Uhr auf der Landesstraße 582, kurz nach der Einmündung
Eberstadt. Einem in Richtung Buchen fahrenden 48jährigen Opelfahrer
kam ein LKW entgegen. Als die Fahrzeuge in etwa auf gleicher Höhe
waren, sah der Autofahrer einen Gegenstand durch die Luft fliegen,
welcher ihm im Anschluss gegen die vordere Stoßstange seines Autos
prallte und diese beschädigte. Bei dem Gegenstand handelte es sich
vermutlich um einen Teil der LKW-Ladung. Der Mann wendete seinen Opel
und versuchte dem LKW zu folgen, was allerdings aufgrund des dichten
Verkehrs nicht möglich war. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in
Höhe von circa 1500 Euro.

Der zweite Unfall ereignete sich gegen 20 Uhr auf der Landesstraße
521. Ein 57jähriger Mann fuhr mit seinem Sattelzug von Hardheim in
Richtung Ridern. Nach einer Rechtskurve kam ihm ein LKW mit rotem
Fahrerhaus entgegen, welcher zu weit auf die Gegenfahrbahn geraten
war. Der Fahrer des Sattelzugs versuchte noch auszuweichen, konnte
aber eine Berührung der beiden Außenspiegel nicht mehr verhindern.
Hierbei ging der Spiegel zu Bruch. Der Fahrer des Lasters setzte im
Anschluss seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es entstand Sachschaden
in Höhe von circa 500 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu
einem der Unfälle machen können, werden gebeten sich beim
Polizeirevier Buchen Telefon: 06281 904-0 zu melden.

Zum Weiterlesen: