Adelsheim: Halbseitige Sperrung der L 519

Im Zuge der Baumaßnahme Ortsumgehung B 292 Adelsheim ist es erforderlich, am neuen Anschlusspunkt Adelsheim-Nord der L 519 eine Linksabbiegespur herzustellen.
 
 Deshalb wird die bestehende Rinschbachbrücke der L 519 verbreitert und die neue Kreuzung von L 519 und B 292 ausgebaut.
 
 Das Teilstück der L 519 am Ortsausgang Adelsheim-Nord zwischen dem Würth-Logistic-Center Adelsheim und der Abzweigung K 3964 nach Hemsbach wird am Donnerstag, 14. Januar 2016, für den Verkehr halbseitig für die Vorbereitungsarbeiten zur Herstellung einer Umfahrung gesperrt. Die Verkehrsregelung erfolgt mit einer Baustellenampel. Wann die Arbeiten fortgesetzt werden können, hängt vom Witterungsverlauf ab. Insgesamt werden ungefähr zwei frostfreie Wochen für die Bauarbeiten benötigt
 
 Während dieser Zeit wird eine Behelfsfahrbahn mit einer Behelfsbrücke westlich der bisherigen Rinschbachbrücke hergestellt. Nach Abschluss dieser Arbeiten wird dann der Verkehr auf die neue Umfahrung verlegt.
 
 Die Verkehrsführung während den weiteren Bauarbeiten erfolgt ebenfalls unter halbseitiger Sperrung mit Baustellensignalanlage.
 Die Gesamtdauer der Maßnahme an der L 519 ist bis voraussichtlich Oktober 2016 vorgesehen.
 
 Die Kosten für den Bauabschnitt Rinschbachtal der Ortsumgehung Adelsheim vom Eckenbergtunnel bis zum Anschlussknoten L 519 belaufen sich auf ca. 3,1 Millionen Euro. Die Gesamtkosten der Ortsumgehung Adelsheim betragen rund 30 Millionen Euro. Kostenträger ist die Bundesrepublik Deutschland.
 
 Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.