Skyhookers siegen zum Auftakt

TV Sinsheim – TSV Buchen 50:82

Sinsheim. (ms) Am vergangenen Sonntagnachmittag konnten die Buchener Landesliga-Basketballer um das Trainerduo Christian und Matthias Saur einen souveränen Auswärtssieg zum Auftakt der Rückrunde einfahren (82:50). In voller Besetzung war man zu Gast beim TV Sinsheim und konnte erstmals in der Saison, den in der Hinrunde verletzten Aufbauspieler, Steffen Schäfer, sowie den vom TV Sinsheim in der Winterpause neu zum Team gestoßenen Kenneth Feirer-Koser aufbieten.

Buchen kam zu Beginn vor allem über Centerspieler Darian Ceh gut in die Partie, welcher im ersten Viertel elf von 16 Buchener Punkten erzielte. Dem hielt auf der gegenüberliegenden Seite Aufbau M. Demirtas mit ebenfalls elf erzielten Punkten entgegen und somit Sinsheim weiter im Spiel (16:14). Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die „Skyhookers“ die Aggressivität in der Verteidigungen und konnten so durch wichtige Ballgewinnen zu einfachen Fastbreak-Punkten kommen. Dadurch fanden allmählich auch die Flügelspieler im Angriff besser ins Spiel. Die Gastgeber standen in diesem Spielabschnitt völlig neben sich und konnten dementsprechend einer gut aufgelegten Buchener Truppe so gut wie nichts entgegensetzen. Ein 18:0-Lauf und damit eine deutliche Halbzeitführung für Buchen war die Folge (43:20). Nach dem Seitenwechsel machte Buchen zunächst dort weiter, wo man aufgehört hatte (51:22), ehe man im Angriff zu hektisch agierte und man sich damit selbst aus dem Rhythmus brachte. Sinsheim schickte die Gäste zwar immer wieder an die Freiwurflinie, allerdings konnten die „Skyhookers“ an diesem Tag aus 4,30 Meter Entfernung ganz und gar nicht überzeugen (8 Treffer bei 30 Versuchen). Die Gastgeber hatten sich trotz des recht hohen Rückstandes zu keinem Zeitpunkt aufgegeben, konnten trotz der Leistungssteigerung im dritten Spielabschnitt den Rückstand aber nicht wesentlich reduzieren (60:38). Im letzten Viertel zeigte Buchen immer wieder ein schönes Inside-Spiel und kam so über die Centerspieler Dustin Hartmann, Darian Ceh, Kenneth Feier-Koser und Lukas Haas immer wieder zu schönen Punkten. Folglich konnte man den Vorsprung bis zum Ende auf 32 Punkte ausbauen und verdient als Sieger vom Platz gehen (82:50).

Spieler und Trainer konnten über weiter Strecken der Partie mit der Leistung der Mannschaft zufrieden sein. Positiv war auch, dass sich gleich zehn von zwölf Spielern in das Scoreboard eingetragen haben und man als Team insgesamt nur 50 Punkte in einem Auswärtsspiel zuließ. Nichtsdestotrotz gibt es neben der Freiwurfquote immer wieder Kleinigkeiten zu verbessern. Daran gilt es nun im Training weiter konzentriert zu arbeiten, um auch im kommenden Heimspiel, am 30. Januar, um 17 Uhr, in der heimischen Sport- und Spielhalle gegen den Oberliga-Absteiger aus Wiesloch zu überzeugen.

Es spielten: D. Ceh (23 Punkte), D. Hartmann (10), C. Saur (9/1 Dreier), K. Feier-Koser (9), M. Junemann (7/1), M. Linsler (7/1), N. Heydler (6), J. Lemp (6/1), T. Knoll (3/1), L. Haas (2), K. Haas und S. Schäfer.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.