Billigheim: Flüchtlingsunterkunft schließt

Symbolbild - Sonstiges

(lra) Wegen des deutlich gesunkenen Flüchtlingszugangs und der steigenden Zahl abgeschlossener Asylverfahren wird das Landratsamt die Gemeinschaftsunterkunft „Haus St. Elisabeth“ in Billigheim zum Ende des Jahres schließen. Derzeit leben noch rund 20 Flüchtlinge in der Unterkunft. Die bis Ende Dezember noch verbliebenen Bewohner werden in andere Unterkünfte verlegt, wobei möglichst auf die konkrete Situation der Bewohner besondere Rücksicht genommen werden wird.

Infolge der gesunkenen Flüchtlingszahlen hat das Landratsamt bereits vier Interimsunterkünfte in Walldürn, Obrigheim, Mosbach und Buchen geschlossen und prüft weitere Anpassungen der Unterkunftsplanung. Über diese wird das Landratsamt jeweils rechtzeitig alle Beteiligten informieren.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]