Dreifacher Hauk im Abstiegskampf

Symbolbild

SV Neunkirchen – VfR Gerlachsheim 4:0** (cw)  Am 27. Spieltag empfing der SV Neunkirchen den VfR Gerlachsheim und man konnte dank einer beherzten Mannschaftsleistung einen wichtigen Heimerfolg im Abstiegskampf feiern.

Werbung

Neunkirchen war vom Start weg engagiert und hatte bereits früh die ersten guten Abschlüsse. Der Gast fand zu Beginn nur schwer in die Partie und so agierte der SVN spielbestimmend. In der 16. Minute hatte Neunkirchen dann Glück, als die Gäste nach einem Angriff über die linke Seite nur den Pfosten trafen. Gerlachsheim agierte ab jetzt mutiger und gestaltete die Partie offener. In dieser Phase blieben Torgelegenheiten auf beiden Seiten Mangelware. Die nächste Chance hatte der Gast, der Schuss ging aber in der 32. Minute knapp über das Gehäuse. Die Heimelf schien jetzt wieder wacher und übernahm das Kommando. In der 37. Minute schickte Trabold mit einem schönen Pass Kapitän Michi Knörzer auf die Reise und der ließ sich das 1:0 nicht mehr nehmen. Nur drei Minuten später war es Hauk der nach Knörzer-Pass auf 2:0 erhöhte. Bis zum Wechsel passierte dann nichts mehr und so ging es mit der verdienten SVN-Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel kam der SVN hellwach aus der Kabine und legte durch Hauk das 3:0 in der 53. Minute nach. Die Heimelf stand in der Folge defensiv sehr sicher und Gerlachsheim kam zu keinen nennenswerten Offensivaktionen. Die Heimelf zeigte immer wieder gute Spielzüge und Hauk krönte einen dieser nach Doppelpass mit Eiermann mit seinem dritten Treffer zum 4:0. Neunkirchen kontrollierte jetzt das geschehen und tauchte immer wieder gefährlich in der Gästehälfte auf, ohne zu einem weiteren Treffer zu kommen. Gerlachsheim konnte nichts mehr zulegen und so blieb es bis zum Schlusspfiff durch das souveräne Schiedsrichter-Gespann beim verdienten Heimerfolg für den SVN, der somit erstmals seit langer Zeit die Rote Laterne abgeben konnte.

Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Strein, M. Knörzer, Frauhamm, Burkhard, F. Knörzer, Leibfried (85. J. Jilka), Eiermann (72. N. Jilka), Trabold, Hauk (80. Körmös), Köklü, Homoki (58. Schäfer)
  • VfR Gerlachsheim: Sack, Leverow, Fritsch, Klingert, Holler, Hauck (52. Derr), Bilancia, L. Brach, R. Brach, Neudecker, Krämer
  • Tore: 1:0 M. Knörzer (37.), 2:0 Hauk (40.), 3:0 Hauk (53.), 4:0 Hauk (69.)
  • Schiedsrichter:  Daniel Friedlein (Walldürn)
  • Zuschauer: 120
Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]