„150 Jahre Tauberbahn“ wird gefeiert

Ein Festsonntag zum 150-jährigen Bestehen der Tauberbahn findet am 6. Mai statt. Einer von zahlreichen Programmpunkten ist der Fahrsimulator der DB Westfrankenbahn im Reisezentrum des Bahnhofs Lauda, an dem die Festgäste ihre Fähigkeiten als Lokführer testen können. (Foto: Georg Hess/Westfrankenbahn)

Festsonntag an der Tauberbahn zwischen Wertheim und Bad Mergentheim

(lra) Im Jahr 1868 wurde der Streckenabschnitt der Tauberbahn zwischen Lauda und Wertheim in Betrieb genommen. Aus diesem Anlass feiert der Main-Tauber-Kreis gemeinsam mit den Städten Lauda-Königshofen, Wertheim, Bad Mergentheim und Werbach, der DB Regionetz Westfrankenbahn GmbH sowie vielen Ehrenamtlichen aus Vereinen am Sonntag, 6. Mai, das Jubiläum „150 Jahre Tauberbahn“ mit zahlreichen Veranstaltungen entlang der Tauberbahn. An den einzelnen Stationen des Festprogrammes wird eine große Vielfalt an interessanten Informationen, Führungen, Ausstellungen und Vorträgen geboten. Der Main-Tauber-Kreis und die Westfrankenbahn setzen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte historische und moderne Sonderzüge ein, mit denen die Festgäste zwischen den einzelnen Festorten mobil sind. Überall ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Auftakt der Veranstaltung findet um 10.30 Uhr am Bahnhof Lauda mit einer Begrüßung durch Landrat Reinhard Frank und Bürgermeister Thomas Maertens statt. Minister Winfried Hermann vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg wird die Bedeutung des Schienenverkehrs aus Sicht des Landes darlegen. In Wertheim wird Bürgermeister Wolfgang Stein die Festgäste bei Ankunft der Dampflok um 13.15 Uhr begrüßen. Auch am Bahnhof und in der Stadt Wertheim wird ein attraktives Festprogramm geboten.

An den Bahnhöfen in Bad Mergentheim, Werbach-Gamburg, Tauberbischofsheim und Kloster Bronnbach haben die Verwaltungen der Rathäuser und Ehrenamtliche der Vereine weitere bunte Programmpunkte organisiert. Das angekündigte Programm am Bahnhof Hochhausen wurde leider aus organisatorischen Gründen abgesagt.

Werbung
Eine weitere Besonderheit – nicht nur für Freunde historischer Züge – bietet die Westfrankenbahn: Am Bahnhof Lauda können auf der östlichen Gleisseite (Zufahrtstraße) der Nachbau der historischen „Adler“-Lok und seltene Loks und Wagen aus dem DB-Museum besichtigt werden. Im Reisezentrum können die Gäste am Fahrsimulator der DB Westfrankenbahn ihre Fähigkeiten als Lokführer testen.

Für Fragen rund um das Jubiläum 150 Jahre Tauberbahn stehen im Landratsamt Main-Tauber-Kreis Dr. Heiko Schnell, Telefon 09341/82-5801 und Katrin Stephan, Telefon 09341/82-5825, E-Mail HYPERLINK „mailto:katrin.stephan@main-tauber-kreis.de“ katrin.stephan@main-tauber-kreis.de, als Ansprechpartner zur Verfügung. lra

Abfahrtszeiten der historischen Sonderzüge:

Dampfzug:
– Abfahrten Bad Mergentheim: 11.28 Uhr und 17.28 Uhr
– Abfahrten Lauda 10.10 Uhr, 12.00 Uhr, 16.10 Uhr
– Abfahrten Tauberbischofsheim 12.23 Uhr, 15.43 Uhr

Historischer Dieselzug:
– Abfahrten Lauda: 09.15 Uhr, 11.15 Uhr, 13.15 Uhr, 15.15 Uhr, 17.15 Uhr.
– Abfahrten Wertheim: 10.05 Uhr, 11.56 Uhr, 14.05 Uhr, 16.05 Uhr, 18.05 Uhr.

Es werden alle Unterwegshalte zwischen Lauda und Wertheim bedient.

Der genaue Fahrplan kann den Aushängen an den Bahnstationen sowie der Homepage des Main-Tauber-Kreises unter www.main-tauber-kreis.de/tauberbahn entnommen werden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.