Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant Rainer Roos und Gewandmeisterin Friederike von Dewitz.
(Foto: Barbara Nolten-Casado)
 ## In diesem Jahr steht „Die Entführung aus dem Serail“ auf dem Spielplan
 
Zwingenberg.  (pm) Einen Blick hinter die Kulissen der Schlossfestspiele Zwingenberg und damit in die faszinierende Welt der Oper können zwischen dem 09. und 20. Juli mehrere Schulklassen werfen. Wie bereits im vergangenen Jahr bietet Intendant Rainer Roos diese Möglichkeit an. „Kurz vor den Sommerferien wollen wir einige Schulstunden mit direktem Bezug zum Musiktheater ermöglichen. Wir laden die Klassen zu einem szenischen Probenbesuch in den Innenhof des Zwingenberger Schlosses ein“, sagt Roos.  Bewerben können sich Klassen aller Schulen ab der 5. Klasse bis zur Oberstufe.
 

Das eigens von Roos zusammengestellte Besuchsprogramm beginnt jeweils um 10.30 Uhr mit der rund 45-minütigen Teilnahme an den Proben für das weltbekannte Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Dem Probenbesuch schließt sich ein Gespräch mit den Solisten sowie dem aus der ZDF-Serie „Soko Stuttgart“ bekannten Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt an. Abgerundet wird das Programm mit einer kleinen Schlossführung zur Theaterschneiderei und einem Blick in die Wolfsschlucht.
 
Anmeldungen von Lehrerinnen und Lehrern für deren Klassen werden unter info@schlossfestspiele-zwingenberg.de und Tel. 06263/45154 entgegengenommen. Der Besuch ist kostenlos. Die Anreise mit dem Bus oder der S-Bahn muss selbst organisiert werden.
 
 
 
 

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen