Rückschlag für den SV Neunkirchen

SV Neunkirchen – TSV Tauberbischofsheim  1:2

(cw) Am 26. Spieltag empfing der SVN im Kellerduell den Tabellennachbarn aus Tauberbischofsheim. Und die Platzherren mussten sich in einer schwachen Landesligapartie mit 1:2 geschlagen geben.

Beide Seiten wirkten in den ersten Minuten sehr nervös und so gab es für die Zuschauer nur selten gute Aktionen zu sehen. Auch in der Folge taten sich beide Teams im Spiel nach vorne schwer, wobei der Gast etwas besser und aggressiver im Spiel war. Ab der 20. Minute fand auch die Heimelf mehr Zugriff aufs Spiel, ohne zu guten Offensivaktionen zu kommen. Torabschlüsse waren in dieser Phase auf beiden Seiten Mangelware. Der Gast blieb aber bissiger im Spiel und war so die etwas aktiver auftretende Mannschaft. In der 34. Minute hatte die Heimelf ihren ersten guten Angriff, an dessen Ende Trabold nach schönem Doppelpass die Kugel über das Tor jagte. In der Folge passierte nicht mehr viel und so blieb es in einer höhepunktarmen Partie beim torlosen Remis zur Pause.

Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die Erste und keiner konnte die Spielkontrolle erlangen. In der 55. Minute setzte sich Greco auf der rechten Seite gut durch. Seine Hereingabe verwertete Rodemers unhaltbar zur 0:1 Führung. Nur drei Minuten später hielt Strein seine Farben mit einer guten Parade gegen Greco im Spiel. Insgesamt sahen die Zuschauer aber eine Partie die zu keiner Zeit auf Landesliganiveau war. Neunkirchen hatte insgesamt zu wenig zuzusetzen und konnte den Gast nur selten in Bedrängnis bringen. In der 75. Minute sorgte dann ein Eigentor für das 0:2. Auch danach tat sich Neunkirchen schwer und tauchte insgesamt zu selten im gegnerischen Strafraum auf. Erst in den Schlussminuten schöpfte der SVN noch mal neuen Mut. Zeybek stocherte den Ball nach einer Ecke zum Anschlusstreffer über die Linie (87.). Insgesamt kam dies aber zu spät und der SVN hatte bis zum Schlusspfiff nicht mehr genug zuzulegen, um doch noch zu einem Punktgewinn zu kommen.

Insgesamt verdiente sich der Gast auf Grund des größeren Willens die drei Punkte.    

Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Strein, M. Knörzer, Frauhammer, Burkhard, F. Knörzer, Homoki, Eiermann, Trabold, Werner, Neid, Horsch (54. Zeybek)
  • TSV Tauberbischofsheim: Bier, Kunter, Rodemers, Höfling, Miller (72. Münch), Wolter (85. Freundschig), Hilbert, Schmitt (63. Gimbel), Berberich, Greco (80. Stockmeister), Seethaler
  • Tore: 0:1 Rodemers (55.), 0:2 Neid (75./ET), 1:2 Zeybek (87.)
  • Schiedsrichter: Cedrik-Alexander Bollheimer (Karlsruhe)
  • Zuschauer: 150

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen