Seriendieb in Untersuchungshaft

(Symbolbild)

Mobiltelefone für 4.200 Euro erbeutet

Heidelberg.   (ots)  Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde durch das Amtsgericht Heidelberg Untersuchungshaftbefehl gegen einen 39-jährigen Mann erlassen. Dieser steht im dringenden Verdacht, am Samstagnachmittag in der Heidelberger Altstadt innerhalb von nur 30 Minuten gleich drei Ladendiebstähle begangen zu haben.

Der Beschuldigte soll zwischen 15.30 Uhr und 16.00 Uhr dreimal ein Elektronikfachgeschäft in einem Einkaufszentrum in der Sofienstraße betreten haben und dabei insgesamt zehn Mobiltelefone, sowie eine Smartwatch im Wert von über 4.200 Euro entwendet haben. Dabei benutzte er eine präparierte Tasche, um ein Auslösen der Diebstahlsicherung zu verhindern.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann erlassen. Er wurde nach der Vorführung bei der Haft- und Ermittlungsrichtern und Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeireviers Heidelberg-Mitte dauern an.

Werbeanzeigen

Artikel teilen:

  • 1

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen