85 Unfall-Gaffer erhalten Anzeige

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Autobahn wegen tödlichem Unfall fast zwölf Stunden gesperrt

 Bretzfeld.  (ots) Der LKW-Unfall, der am Dienstag auf der A6 bei Bretzfeld einen Mann das Leben kostete (NZ berichtete), wird Autofahrer auch noch die kommenden Tage beschäftigen. Bei dem Auffahrunfall wurden am Morgen vier LKW, die in Fahrtrichtung Mannheim unterwegs waren aufeinander geschoben. Einer davon brannte aus, der Fahrer verstarb an der Unfallstelle. Die Autobahn blieb in Fahrtrichtung Mannheim knapp 12 Stunden, bis Dienstagabend, 20.15 Uhr, gesperrt. An den Sattelzügen entstanden Schäden, die die Polizei auf etwa 330.000 Euro schätzt. Auch die Fahrbahn wurde durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. An dieser Stelle bleibt die Geschwindigkeit bis zum Ende der Reparaturmaßnahmen auf 80 km/h begrenzt. Während der Bergungsmaßnahmen wurden zahlreiche Gaffer, die von der Gegenfahrbahn filmten oder Bilder fertigten, beobachtet. Es wurden 85 Anzeigen wegen Handyverstößen von Fahrzeuglenkern gefertigt.

Anmerkung der Redaktion:

Nein, wir möchten keine Unfallbilder haben/kaufen. Wir veröffentlichen grundsätzlich keine Fotos von Autowracks. Erstens finden wir es unanständig, an Unfallstellen zu fotografieren – egal ob Presse oder Schaulustiger. Zweitens haben die Bilder von zerstörten Fahrzeugen keinen zusätzlichen Nachrichtenwert, sondern dienen lediglich der Befriedigung niederer Instinkte. Und drittens sind wir davon überzeugt, dass traumatisierte Opfer sowie Helfer durch solche Bildern erneut leiden. Daher bitte keine Fotos und Videos mehr zuschicken oder noch besser, gar keine machen.

Artikel teilen:

  • 1

Zum Weiterlesen: