SV Leibenstadt stellt sich neu auf

Unterstützen Sie NOKZEIT!

 Die Geehrten: Gerda Kunkel, Elli Pittner, Manfred Zimmermann, Lydia Trumpp, Fritz Ilzhöfer, Achim Zimmermann, Silvia Wolf, Rolf Albrecht, Alexander Kunkel mit Bürgermeisterstellvertreter Edgar Kraft (ganz links) und Ortsvorsteher-Stellvertreter Matthias Becker (ganz rechts) (Foto: pm)

Manfred Zimmermann für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Sennfeld.  (svl) An ungewohntem Ort, in der Festhalle in Sennfeld und unter den aktuell geltenden Hygienebedingungen, begrüßte Vorstand Marcel Zimmermann die Vereinsmitglieder, die Ehrenmitglieder und die geladenen Gäste zur Jahreshauptversammlung des SV Leibenstadt. Er zeigte sich sehr erfreut über das rege Interesse, trotz der außergewöhnlichen Umstände. Er betonte, dass der SV Leibenstadt im Hinblick auf die Corona-Krise wirtschaftlich „mit einem blauen Auge“ davongekommen sei, da wichtige Veranstaltungen bereits in den ersten beiden Monaten des Jahres stattfanden.

Vorsitzende Kornelia Kratzer ließ das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren. Ihr Schwerpunkt lag dabei vor allem auf den Aktivitäten, die es dem Verein ermöglichen, auf wirtschaftlich gesunden Füßen zu stehen. So wurden auch im vergangenen Vereinsjahr erneut neben unserer Kerwe und dem Schlachtplattenessen im Sportheim die Bewirtungen des Schleppertreffens und der beiden großen Faschenachtsveranstaltungen in Osterburken mit Bravour gemeistert. Des Weiteren war der Fußballkreis im letzten Jahr mit 100 Teilnehmern zu seinem jährlich stattfindenden Fußballkreistages zu Gast im Sportheim Leibenstadt. Durch Verteilung der Verantwortlichkeiten auf mehrere Schultern und eine sehr gute Zusammenarbeit der aktiven und auch passiven Mitglieder, konnten die vielen Veranstaltungen relativ stressfrei bewältigt werden.

Ein vom VDK erbetener Vortrag im Sportheim durch Kornelia Kratzer über Sturzprophylaxe sollte eigentlich der Auftakt sein, um den SVL im Bereich Präventionssport breiter aufzustellen. Ein geplanter Kurs „Sturzprophylaxe“ konnte bisher, corona-bedingt, leider nicht stattfinden, wird aber sobald wie möglich nachgeholt.

Marcel Zimmermann rundete den Bericht mit einem kurzen Überblick über die bisher durchgeführten und noch anstehenden Arbeiten bei der Renovierung des Sportheims und der Außenflächen ab. Im September stehe dann die Neugestaltung der Außenfassade an.

Silvia Wolf, die Kassiererin, trug zum 16. und letzten Mal ihren Kassenbericht vor. Die Defizite, die im Zweckbetrieb des Vereins angefallen waren, konnten durch den Wirtschaftsbetrieb kompensiert werden, sodass im vergangenen Vereinsjahr ein Gewinn zu verzeichnen war. Silvia Wolf stellte sich bei den Wahlen im Anschluss für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung.

Die ebenfalls seit 16 Jahren amtierenden Kassenprüferinnen Ursula Ilzhöfer und Lydia Trumpp bescheinigten Silvia Wolf eine einwandfreie Kassenführung. Auch sie stellten ihre Ämter für Neuwahlen zur Verfügung.

Die Berichte zu den Abteilungen begann Gerda Kunkel im Namen der Abteilungsleiterin Iris Ilzhöfer. Sie berichtete über die vielfältigen sportlichen Aktivitäten der 13 aktiven Gymnastikfrauen unter Leitung der Übungsleiterin Kornelia Kratzer. Ihre Vertretung, Anke Rosenitsch, deren Schwerpunkt auf Line-Dance liegt, sorgt für eine schöne zusätzliche Abwechslung im Programm. Aber auch die Geselligkeit darf bei den Damen nicht zu kurz kommen. Kleine und größere Ausflüge und Aktivitäten bereichern das gesellige Miteinander.

Melanie Diehm spricht für die RambaZamba-Gruppe im Auftrag der Abteilungsleiterin Selina Stark. Aktuell hält Übungsleiterin Pia Ilzhöfer die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer montags mit HIT-Training und freitags mit einem Sport-Mix fit. In der Hand dieser Gruppe liegt die Organisation der Bewirtung bei Heimspielen und natürlich helfen sie auch bei allen anderen Aktivitäten tatkräftig mit. Auch in dieser Gruppe geht man gerne außerhalb des Sportbetriebs miteinander aus.

Ralf Becker, als einer von drei Abteilungsleitern Fußball, übernahm den Bericht für die aktive Mannschaft und die AH. Nachdem der langjährige Trainer Bastian Kratzer aus dem Traineramt schied, folgte Alexander Kühner mit seinen Co-Trainern Christoph Kunkel und Axel Link. Die wegen der Pandemie abgebrochene Saison 2019/2020 schloss die erste Mannschaft des SVL mit dem fünften Platz ab. Die Spielgemeinschaft mit Sennfeld/Roigheim belegte den siebten Platz. Diese kann aufgrund des Spielermangels nicht mehr fortgeführt werden. Somit meldet der SV Leibenstadt für die Saison 20/21 eine Mannschaft in der B-Klasse Kreis Buchen. Bei vier Abgängen und einem Neuzugang hat man nun auch einen ausreichenden Spielkader für die folgende Runde.

Ralf Becker schloss sogleich den Bericht der AH an und berichtete von ihren Aktivitäten im sportlichen Bereich, wie dem AH-Spiel in Hüngheim, gemeinsamen Wanderungen sowie weiteren Tätigkeiten wie der Organisation des Schlachtplattenessens und des monatlichen Stammtisches im Sportheim.

Von Seiten der anwesenden Mitglieder bestand kein Bedarf zur Aussprache zu den Berichten, weshalb einer Entlastung der Gesamtvorstandschaft nichts im Wege stand. Diese wurde sodann einstimmig erteilt.
Unter Leitung von Edgar Kraft folgte nun die Wahl der Vorstandschaft für die nächsten zwei Jahre.

Zur Wahl stellten sich als gleichberechtigte Vorstände Kornelia Kratzer und Marcel Zimmermann
Als neue Kassiererin stand Madeleine Klein zur Wahl, die bisher als Schriftführerin aktiv war. Deren Nachfolge trat Alexander Kunkel an.
Als aktive Beisitzerin wurde Gerda Kunkel gewählt. Kassenprüferinnen sind Bärbel Zimmermann und Pia Ilzhöfer. Alle wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt.

Im Anschluss an die Wahlen folgten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein:

  • 70 Jahre Mitgliedschaft: Manfred Zimmermann
  • 60 Jahre: Fritz Ilzhöfer, von den Fußballern auch „Meister-Trainer“ genannt (Aufstieg in die A-Klasse 2001)
  • 50 Jahre: Achim Zimmermann
  • 30 Jahre: Rolf Albrecht und Gerda Kunkel
  • 20 Jahre : Elli Pittner und Silvia Wolf, davon 16 Jahre in der Vorstandschaft als Kassiererin aktiv.
  • 10 Jahre: Alexander Kunkel
    Marcel Zimmermann bedankte sich bei Silvia Wolf mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein und würdigte ihre langjährige Treue und zuverlässige Arbeit als Kassiererin. Die Versammlung bestätigte dies mit einem kräftigen Applaus und Standig Ovations.
    Auch die nach ebenfalls 16 Jahren aus dem Amt scheidenden Kassenprüferinnen Lydia Trumpp und Ursula Ilzhöfer wurden mit einem Blumenstrauß verabschiedet.

Es folgen die Grußworte der Gäste. Bürgermeister-Stellvertreter Edgar Kraft überbrachte die Grüße der Stadt Adelsheim und des Gemeinderates. Ortsvorsteher-Stellvertreter Mathias Becker grüßte im Namen von Ortsvorsteher Dieter Stahl und dem Ortschaftsrat. Für den Gesangverein 1864 Leibenstadt sprach die Vorsitzende Claudia Steiner. Günther Trumpp überbrachte Grüße des Ev. Kirchenchores Leibenstadt, Patrick Schneider von der Feuerwehr Abteilung Leibenstadt. Nadine Schreiweis grüßte vom VfB Sennfeld/ SV Roigheim, dankte für die sehr gute Zusammenarbeit und bedauerte, dass leider in dieser Runde keine Spielgemeinschaft mehr gemeldet werden kann. Den Reigen der Grußworte beendete Gerhard Zimmermann von den Schlepperfreunden Leibenstadt.

Marcel Zimmermann schloss die Sitzung mit einem großen Dank für das ehrenamtliche Engagement eines jeden Mitgliedes und an die treuen Helfer des Vereins ab.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen