Motorflugzeug muss notlanden

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Michelstadt.  (ots) Die Notlandung eines Motorflugzeuges am Samstagmorgen angrenzend zur Straße „Am Wiesental“, rief Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei auf den Plan.

Gegen 9.45 Uhr wurde die Polizei über das notgelandete Kleinflugzeug auf einer dortigen Wiese bei der „Steinbach“ informiert. Neben mehreren Streifen, begab sich auch der Polizeihubschrauber zum Einsatzort. Ersten Erkenntnissen zufolge, musste der 60-jährige Pilot aufgrund eines technischen Defekts notlanden. Er und seine 58-jährige Begleiterin blieben glücklicherweise unverletzt. Bei der Landung entstanden am Motorflugzeug sowie an dortigen Weidezäunen mehrere Schäden. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe konnten durch die Feuerwehr Michelstadt gebunden werden. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen (BFU) wurde über den Vorfall informiert. Der Abtransport der Maschine wurde durch den Besitzer veranlasst.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen