Fünfte Niederlage für den SCW

SV Wagenschwend – SC Weisbach 2:0

Wagenschwend. (ds) Bei herbstlichem Regenwetter war in diesem Derby, zwischen dem SV Wagenschwend und dem SC Weisbach, beiden Mannschaften die Anspannung anzumerken.

Die Heimmannschaft versuchte von Beginn an Druck aufzubauen und ließ Weisbach kaum Raum. Die Platzherren waren spielbestimmend, ohne große Chancen herauszuspielen. Nach einigen Minuten kam der SCW besser ins Spiel. In der 15. Minute verzeichneten die Gäste durch Patrick Stötzer die erste große Chance. Der SC-Angreifer wurde schön freigespielt und lief alleine auf den Torwart zu. Allerdings wurde der Abschluss von der gegnerischen Abwehr geblockt. In der Folgezeit war der SV Wagenschwend am Drücker und kam durch einfache Abspielfehler zu guten Möglichkeiten. Gästekeeper Walz hielt in dieser Phase seinen Kasten aber sauber. Es bedurfte eines Strafstoßes, der den Platzherren in der 22. Spielminute zugesprochen und verwandelt wurde. Die Zuschauer rätselten jedoch, welches Vergehen der Schiedsrichter gesehen hatte. Die große Chance zum Ausgleich ergab sich durch einen Eckball von Enrico Fundis auf Patrick Stötzer. Dessen Kopfball aus kurzer Distanz kam allerdings zu zentral auf den Torwart. So blieb es bis zum Pausenpfiff beim 1:0.

Die erste große Chance nach der Halbzeit hatte die Heimmannschaft in der 50. Minute. Der SV Wagenschwend blieb weiterhin am Drücker, doch der gut aufgelegte Keeper Walz hielt den SCW mit einigen starken Paraden im Spiel. In der 64. Minute hatte der SC Weisbach die große Chance auf den Ausgleich. Patrick Stötzer wurde schön freigespielt, lief erneut alleine auf den Torwart zu. Dieses Mal geriet der Abschluss aber zu ungenau, sodass der Ball am Tor vorbei trudelte. Nach Chancen auf beiden Seiten, fiel die Vorentscheidung in der 78. Spielminute. Ein scharf geschossener Eckball wurde vom SV Wagenschwend zum 2:0 verwertet. Alle Bemühungen, den Anschlusstreffer zu erzielen, waren jedoch vergebens, sodass die Heimmannschaft einen Dreier feierte.

Schlimmer als die Niederlage ist aber die schwere Verletzung von Enrico Fundis, dem seine Mitspieler, Trainer, Betreuer und Funktionäre gute Besserung wünschen.

Von Interesse