Defensivreihen lassen nichts anbrennen

Symbolbild

TSV Oberwittstadt – FC Grünsfeld 0:0

 Oberwittstadt. (kr)  Der TSV Oberwittstadt begann furios. Bereits in der ersten Minute hatte Rüttenauer die Führung auf dem linken Schlappen, doch Talic wehrte den strammen Schuss zur Ecke ab. Im Anschluss des Eckballs war wiederum Rüttenauer per Kopf zur Stelle. Sein gut getimter Kopfball klärte ein Gästeabwehrspieler auf der Torlinie. Eine erste Duftmarke der Gäste setzte Albert in der siebten Minute, sein Schlenzer ging aber knapp am Gehäuse vorbei. Im weiteren Spielverlauf hatten die Gäste die bessere Spielanlage, konnten sich jedoch gegen eine gut gestaffelte TSV-Defensive keine nennenswerten Torchancen erspielen.

Dies setzte sich auch im zweiten Spielabschnitt fort. Eine leichte spielerische Überlegenheit der Gäste konnten der TSV durch eine sehr engagierte, kämpferische Leistung kompensieren. In der 73. Minute konnte der fehlerfreie TSV-Keeper Deißler einen strammen Schuss von Danny Dürr entscheidend zur Ecke entschärfen. Dies sollte auch die letzte hochprozentige Chance im Spiel gewesen sein. Beide Defensivreihen ließen nichts mehr anbrennen, sodass es bis zum Schlusspfiff des souverän leitenden Schiedsrichtergespanns beim leistungsgerechten Remis blieb.

Daten zur Partie:

  • TSV Oberwittstadt: Deißler, Dörr, Blatz, Walz N. (83. Reuther), Zimmermann (38. Reinhardt), Essig, Günther (63. Kern), Rüttenauer, Walz S., Kutirov (63. Fackelmann), Häffner
  • FC Grünsfeld: Talic, Dürr D. (78.Kordmann), Konrad (46. Dürr T.), Müller (70. Endres), Seubert, Albert A., Engert, Baytekin (66. Scherer B.), Scherer S., Eckert, Gerberich
  • Schiedsrichter: Göpferich Marcel (Oberderdingen)
  • Zuschauer: 120
Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]