Niederlage im Weinfestspiel

Symbolbild

FV Reichenbuch – TSV Mudau 1:4

 Reichenbuch. (md) Zum Weinfestspiel fanden sich 350 Zuschauer ein und sahen einen guten TSV Mudau, der als verdienter Sieger vom Platz ging.

Die Heimelf spielte gut mit und das Spielgerät segelte in der sechsten Minute nur knapp am TSV-Gehäuse vorbei. In der neunten Minute war der sonst starke Wurzel aber machtlos, als ein strammer Schuss zur 0:1-Führung durch Sperl einschlug. In der 17. Minute wollte Kunzmann querlegen, doch sein Pass wurde zur Ecke geklärt. Sechs Minuten später rutschte Tomizawa in aussichtsreicher Position beim Schuss weg. Nach einer halben Stunde klärte Wurzel mit einer Glanztat und in der32. Minute verhinderte der FVR mit vereinten Kräften einen höheren Rückstand. Kurz vor dem Pausenpfiff vertändelte Kadioglu den Ball im Fünfmeterraum und in der 44. Min. verfehlte Tomizawa nur knapp das Gehäuse.

Nach der Pause war es Kunzmann der in 50. Minute per Kopf den Ausgleich erzielte. Reichenbuch hatte nun leichte Feldvorteile, wurde aber nach einer guten Stunde durch einen schmeichelhaften Elfmeter bestraft. Doch Keeper Wurzel hielt den ersten Versuch. Zum Entsetzen der Platzherren ließ der Schiedsrichter den Strafstoß wiederholen. Den zweiten Versuch setzte Haber neben das Tor. In der 68. Minute erzielte der Gast die erneute Führung. Dies war für die Heimelf ein Schock. Als in der 76. Minute durch Throm noch die 1:3 Führung fiel, war die Heimelf komplett von der Rolle und der eingewechselte Sigmund machte mit seinem ersten Ballkontakt das 1:4. Dies war auch der Endstand, nachdem der Gast in 92. Min. noch einen Elfmeter durch Hutter verschoss.

Daten zur Partie:

  • **FV Reichenbuch:** Wurzel, Utz, Gruber, Kunzmann, Bauer, Kadioglu (82. Huy), Roth (19. Min. Deter M.), Tomizawa (85. Min. Vogel), Winter, Weiß, Kirschenlohr (64. Min. Kielmann)
  • **TSV Mudau:** Dörsam, Knapp, Hutter, Haber, Throm (77. Min Sigmund), Allgaier, Sperl, Geier, Hartl, Hoffmann (80. Min. Galm), Hornbach
  • **Zuschauer:** 350
Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]