Ministerpräsident Oettinger empfängt Sternsinger

05.01.10

Oettinger: Sternsinger helfen mit, dass Kinder und Jugendliche in ärmeren Ländern ein besseres Leben und eine Zukunft haben

Ministerpräsident Oettinger empfängt Sternsinger in der Villa Reitzenstein. (Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg)

Stuttgart. (stm) Ministerpräsident Günther H. Oettinger hat heute Sternsingergruppen aus Baden-Württemberg in der Villa Reitzenstein in Stuttgart empfangen.

Die zehn Sternsingergruppen kamen in diesem Jahr aus Kirchengemeinden und Pfarreien der Erzdiözese Freiburg bzw. der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Darunter auch Kinder und Jugendliche der Pfarreien St. Maria aus Mosbach-Neckarelz und St. Georg aus Elztal-Auerbach.

Das diesjährige Leitmotto der Sternsingeraktion lautet „Kinder finden neue Wege“. Das bundesweite Sammelergebnis der Sternsinger-Aktion im Jahr 2009 betrug 39,6 Mio. €. In Baden-Württemberg wurde mit insgesamt 8,6 Mio. € erneut am meisten Geld für Kinder in Not ersungen und gesammelt. Die baden-württembergischen Sternsinger sind damit die erfolgreichsten Sammler im Bundesgebiet und kommen alleine auf über 20 % des bundesweiten Sammelergebnisses. An der Sternsingeraktion 2009 haben sich in ganz Deutschland wieder rund eine halbe Million Sternsingerinnen und Sternsinger beteiligt, davon allein aus Baden-Württemberg 50.000.

Die beiden Sternsingergruppen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis mit Ministerpräsident Günther H. Oettinger. (Fotos: Sascha Baumann/all4foto) (zum Vergrößern bitte anklicken)

[nggallery id=8]

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: