Wohnhausbrand in Buchen

25.01.10 – 18.15 Uhr

(Fotos: Polizei)

Buchen. In der Nacht von Sonntag auf Montag, kurz nach Mitternacht, geriet  aus bislang unbekannter Ursache ein Einfamilienhaus in der Königsberger Straße in Brand. Das Haus brannte fast vollständig nieder. Die drei Bewohner des Hauses, darunter eine Rollstuhlfahrerin, bemerkten das Feuer und konnten das Haus rechtzeitig verlassen, sodass keine Personen zu Schaden kamen. Die Bewohner wurden von Buchens Bürgermeister Roland Burger zu Bekannten begleitet, wo sie Unterschlupf fanden.

Die Feuerwehr Buchen unter Einsatzleiter H. Hollerbach, sowie das DRK waren vor Ort. Der Sachschaden wird auf 300.000 Euro geschätzt, die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Fallender Schnee und starke Rauchentwicklung erschwerten die Arbeit der Einsatzkräfte erheblich. Nur durch den Einsatz von Wärmebildkameras konnte die Löschrichtung ermittelt werden. Nachdem die Stadtwerke Buchen die Strom- und Gaszufuhr abgestellt hatten, konnten die Feuerwehrleute in das brennende Haus eindringen und die Löscharbeiten dort fortsetzen. Gegen 4.30 Uhr war der Brand soweit gelöscht, sodass die meisten Einsatzkräfte abgezogen werden konnten.

brand250110nok

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: