Scheunenbrände in Hainstadt

Hainstadt/Neckar-Odenwald-Kreis. Zwei Brände hielten die Einsatzkräfte von
Polizei, Feuerwehr und DRK in der Nacht gegen 00.30 Uhr in Atem. Zunächst wurde ein Brand einer Maschinenhalle am Ortsrand den Buchener Ortsteils gemeldet. Kurze Zeit später brannte auch eine Scheune in der Bürgermeister-Keller-Straße in der Ortsmitte von Hainstadt.

Die landwirtschaftliche Maschinenhalle wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Ebenso die dort untergestellten Maschinen und die Aufdach-Photovoltaik-Anlage. Der Schaden wird durch die Polizei auf über 400.000 Euro geschätzt.

Auch die Scheune im Ortskern Hainstadt wurde erheblich beschädigt. Der Schaden wird hier auf ca. 80.000 Euro geschätzt.

Beide Brände konnten durch die eingesetzten Kräfte der Feuerwehren Hainstadt und Buchen gelöscht werden. Ein Übergreifen auf angrenzende Wohngebäude konnte verhindert werden.

Personen kamen ersten Erkenntnissen zufolge nicht zu Schaden.

Die Ermittlungen zu den Brandursachen wurden durch die Kriminalpolizei Mosbach aufgenommen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]

Pop meets Sommer am GTO

(Foto: privat) Volles Haus beim Sommerkonzert Volles Haus beim Sommerkonzert Diesmal wurde es sommerlich „poppig“ am GTO. Auch in diesem Jahr erfreuten die Instrumentalgruppen und [...]