A-Jugend-Krimi in Dielbach

Dielbach. (ms) Nichts für schwache Nerven war das heutige Heimspiel der A-Junioren der SG Dielbach gegen den Fünftplazierten aus Tauberbischofsheim.

Bei böigem Wind und starkem Regen gingen die Gäste im Anschluss an einen Freistoß bereits in der 13. Minute mit 0:1 in Führung. Die Waldbrunner SG erspielte sich nun ein Übergewicht und konnte das Ergebnis durch einen Doppelschlag in der 26. und 27. Minute drehen und mit 2:1 in Führung gehen. Mit diesem knappen Vorsprung ging man in die Halbzeitpause.

Wer glaubte, dass die Mannschaft mit Rückenwind in der zweiten Halbzeit den Vorsprung weiter ausbauen könnte, sah sich getäuscht. Die Gäste aus Tauberbischofsheim glichen in der 56. Spielminute aus. Für die SG kam es jedoch noch schlimmer, in der 60. und 69. Minute zogen die Gäste auf 2:4 davon. Die A-Junioren ließen die Köpfe jedoch nicht hängen und berannten von nun an das Gästetor. Durch einen Foulelfmeter verkürzte man in der 78. Minute auf 3:4 und erzielte in der 84. Minute den erneuten Ausgleichstreffer. Mit dem letzten Spielzug konnte man schließlich noch das viel umjubelte 5:4 erzielen, was letztendlich auch den Endstand bedeutete.

Dieser Sieg wird auf der heutigen „La Cucaracha Party“ im Dielbacher Sportheim bestimmt noch für gute Stimmung sorgen.

Torschützen: David Braun, Manuel Palm (2x), Daniel Sigmund und Christoph Weiß

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: