Studenten analysieren Handwerksbetriebe

Gerade für Bau-Handwerksbetriebe ist die ständige Verbesserung ihrer Dienstleistungsqualität eine große Herausforderung. Nur begeisterte Kunden bringen neue Aufträge, empfehlen Betriebe ihrer Wahl weiter und sorgen für ein positives Image. Doch was erwarten Kunden überhaupt von ihren Handwerkern heute?

Dies nicht nur in der Theorie zu definieren, sondern auch konkret in die Praxis umzusetzen, war Inhalt einer Projektarbeit der Studierenden des Studienganges „Vertriebs- und Kooperationsmanagement“ der DHBW Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach unter Leitung von Prof. Dr. Alexander Neumann und Erich Bechtold, Lehrbeauftragter der DHBW Mosbach. Die Studierenden besuchten in Kleingruppen Handwerksbetriebe aus der Region, die mit Unterstützung von Thomas Mayer und Daniel Fehr, Vorstand des „Junghandwerk im Neckar-Odenwald e.V.“ gewonnen werden konnten. Im Rahmen der Projektarbeit befragten sie Chefs und Mitarbeiter zu Strategien, Organisation, Arbeitsweisen und begutachteten Büro, Werkstatt und Lager. Im Rahmen der anschließenden Baustellenbesuche analysierten sie Sauberkeit, Ordnung und Organisation sowie die effiziente Ausführung der Leistungen.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Studenten analysieren Handwerksbetriebe“ url=“https://www.nokzeit.de/?p=8484″] Bei der Ergebnispräsentation an der DHBW Mosbach waren die Chefs der Handwerksbetriebe selbst vor Ort. „Ich war schon zum dritten Mal dabei. Junge Leute sehen uns mit ganz anderen Augen. Die Verbesserungsvorschläge helfen mir nicht nur meinen Betrieb kundenfreundlicher auszurichten. Die Umsetzung der Vorschläge bespreche ich mit meinen Mitarbeitern und sie rechnen sich auch wirtschaftlich ganz konkret. Beim nächsten Mal bin ich wieder dabei“ so Gabriel Spohn, Stuckateurmeister aus Mosbach.

Seit 2007 bietet die DBHW in Mosbach unter Leitung von Prof. Dr. Alexander Neumann den Studiengang „Vertriebs- und Kooperationsmanagement“ an. Das klassische betriebswirtschaftliche Grundlagenstudium wird um haustechnik- und baubranchenorientierte Fächer ergänzt. Studierende kommen aus der gesamten Bundesrepublik. Im Rahmen ihres dualen Studiums sind sie für namhafte Industriebetriebe, Handels- und Handwerksunternehmen aus der Baubranche tätig.

8484Was erwarten Kunden vom Handwerker? Diese Frage gingen die Erstsemester des Studienganges „Vertriebs- und Kooperationsmanagement“ der Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach nach. Begleitet und analysiert haben sie in der Praxisphase regionale Handwerksbetriebe. Die Ergebnispräsentation fand gemeinsam mit den Handwerkern an der DHBW Mosbach statt. (Foto: DHBW)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]

Pop meets Sommer am GTO

(Foto: privat) Volles Haus beim Sommerkonzert Volles Haus beim Sommerkonzert Diesmal wurde es sommerlich „poppig“ am GTO. Auch in diesem Jahr erfreuten die Instrumentalgruppen und [...]