Alle Landtagsbewerber zugelassen

Kreiswahlausschuss tagte im Landratsamt

Neckar-Odenwald-Kreis. Alle eingereichten Wahlvorschläge für die Landtagswahl am 27. März 2011 wurden vom Kreiswahlausschuss des Landtagswahlkreises 38 Neckar-Odenwald in seiner gestrigen Sitzung zugelassen. Der Ausschuss tagte öffentlich im Mosbacher Landratsamt unter Vorsitz von Kreiswahlleiter Landrat Dr. Achim Brötel.

Insgesamt wurden fristgerecht neun Wahlvorschläge eingereicht. Den Wahlvorschlägen der Parteien DIE LINKE, REP, NPD, ödp und PIRATEN mussten jeweils mindestens 150 Unterstützungsunterschriften beigefügt sein, weil diese Parteien derzeit nicht im Landtag vertreten sind. Diese Unterstützungsunterschriften wurden jeweils rechtzeitig und in der erforderlichen Anzahl vorgelegt.
Folgende Bewerber und Ersatzbewerber (Letztere jeweils in Klammer) wurden zugelassen: Peter Hauk (Ingo Link) für die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU), Georg Nelius (Herbert Kilian) für die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Simone Heitz (René Engelhorn) für die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE), Achim Walter (Andreas Scheurig) für die Freie Demokratische Partei (FDP), Burkhard Malotke (Jürgen Beschließer) für die Partei DIE LINKE (DIE LINKE), Michael Belzner (Harald Kornell) für die Partei DIE REPUBLIKANER (REP), Ralf Reutter (Michael Heilemann) für die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), Robin Seizinger (Herbert Alexander Gebhardt) für die Ökologisch-Demokratische Partei / Familie und Umwelt (ödp) und Kathrin Weiss (Marcel Mayer) für die Piratenpartei Deutschland (PIRATEN).

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Alle Landtagsbewerber zugelassen“ url=“//www.nokzeit.de/?p=8988″]

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

5 Kommentare

  1. Die Unterstützerunterschriften unterliegen wie Stimmmzettel dem Wahlgeheimniss. Unter anderem um einen Lynchmob zu verhindern.

    Gruss
    Bernd

  2. Wehret den Anfängen, sage ich da nur.

    Bernd, Du bist laut Deinem Link von der Piratenpartei. Unterliegt die IP hinter den Proxies, mit der die Wahlumfrage von Euch manipuliert wurde, auch dem Datenschutz? 😉 Das sind ja vermutlich mehr Stimmen als Ihr Mitglieder in BW habt.

    • Laut meinen Log-Dateien waren bei der Abstimmung für die PIRATEN nicht mehr Proxies im Spiel als bei allen andern.
      Durch Twitter- und Facebook-Aufrufe scheint aber eine bessere Mobilisierung der Wähler gelungen.

      Im Übrigen haben bei Wahlen fast alle mehr Stimmen als Mitglieder.

      Viele Grüße und herzlichen Dank für die kritische Begleitung.

      Jürgen Hofherr

Kommentare sind deaktiviert.