Verbandsliga-Relegation startet

Karlsruhe. (sim) Mit 16 oder 17 Mannschaften wird die Verbandsliga der Badischen Fußballverbandes in der Saison 2011/12 an den Start gehen. Neue Gesichter sind hierbei die beiden Oberliga-Absteiger ASV Durlach und TSG 62/09 Weinheim sowie die drei Landesligameister TSV Buchen (Odenwald), DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal (Rhein-Neckar) und TSV Grunbach (Mittelbaden). Nicht mehr dabei sind Oberligaaufsteiger SV Spielberg sowie die beiden Absteiger FV Lauda und SV Sandhausen II. Unklar ist noch die Zukunft des Rangzweiten VfR Mannheim und des Drittletzten FV Mosbach. Mannheim hofft auf die Oberliga gegen die Vizemeister SV Weil (Südbaden) und FV Ravensburg (Württemberg) und der FV Mosbach möchte die Aufholjagd mit dem Verbleib in der Relegation krönen. Gegner des MFV sind die Landesliga-Vizemeister TSV Höpfigen (Odenwald), VfB Eppingen (Rhein-Neckar) sowie FC Spöck (Mittelbaden). Sollte der VfR Mannheim aufsteigen, spielt die Verbandliga 2011/12 nur mit 16 Mannschaften, ansonsten mit 17 und dem damit verbundenen früheren Beginn am Wochenende 13./14. August.

Die erste Etappe der Verbands-/Landesliga-Relegation wird wie folgt absolviert: Freitag, 10. Juni um 18.30 Uhr FV Mosbach – VfB Eppingen bei der SG Waibstadt und Pfingstsamstag, 11. Juni um 17 Uhr FC Spöck – TSV Höpfingen beim SV Neidenstein. Das entscheidende dritte Spiel geht am Mittwoch, 15. Juni um 18.30 Uhr zwischen FV Mosbach/VfB Eppingen – FC Spöck/ TSV Höpfingen über die Bühne, wobei die Austragungsstätte noch bestimmt wird.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: