Bei Erdarbeiten tödlich verunglückt

Buchen. Tödliche Verletzungen zog sich ein 74-jähriger Mann bei Erdarbeiten am Dienstagabend auf seinem Firmengelände in der Siemensstraße zu.

Der Mann hatte sich gegen 19.00 Uhr zu seinem Gelände begeben um dort mit einem Radlader Erdarbeiten durchzuführen. Dabei fuhr er mit seinem Radlader vermutlich rückwärts einen Steilhang herunter, wobei das Fahrzeug seitlich den Abhang herunterrutschte und sich überschlug. Dabei wurde der 74-jährige aus dem Führerhaus geschleudert und von dem Fahrzeug erdrückt. Gegen 01.00 Uhr wurde er durch einen von der Ehefrau verständigten Mann tot aufgefunden.

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Kfz-Sachverständiger hinzugezogen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]