Versuchte Vergewaltigung

Breitenbronn. Eine 15-jährige Schülerin versuchte ein unbekannter Täter am Mittwoch, zwischen 10.00 und 12.00 Uhr auf einem Feldweg zwischen Neunkirchen und Breitenbronn zu vergewaltigen. Der unbekannte Mann nahm die Schülerin als Tramperin in seinem Fahrzeug an der Esso-Tankstelle in Waibstadt mit und fuhr mit ihr zunächst nach Hoffenheim. Anschließend fuhr er wieder zurück in Richtung Mosbach, hielt allerdings unterwegs für etwa 15 Minuten auf einem Feldweg an, ehe er seine Fahrt fortsetzte. Schließlich verließ er die Straße und hielt auf einem Feldweg zwischen Neunkirchen und Breitenbronn an, wo er die 15-jährige zu vergewaltigen versuchte.

Nachdem sie sich heftig wehrte ließ er von ihr ab, so dass sie zu Fuß flüchten konnte.
Bei dem Fahrzeug handelte es sich um ein neueres Pritschenfahrzeug, das eine kräftige gelbe Lackierung (ähnlich einem Postgelb) hatte. Auf der Pritsche befand sich ein heller kunststoffartiger Aufbau.

Der Fahrer wird auf Mitte 20 geschätzt. Er hatte eine schlanke Figur und kurze braune Haare. Er trug einen Oberlippenbart, der um die Mundwinkel herum ans Kinn wuchs. Zusätzlich führte ein schmaler Bartstreifen von den Koteletten zum Kinn. Zum Zeitpunkt der Tat war er mit einem hellroten Sweatshirt und einer Latzhose bekleidet.

Die Polizei hat dazu folgende Fragen:
Wem ist der oben beschriebene Pritschenwagen zwischen Neunkirchen und Breitenbronn aufgefallen?

  • Wer kennt den oben beschriebenen Mann?
  • Wem ist das 15-jährige Mädchen auf der Straße zwischen Neunkirchen und Breitenbronn aufgefallen?
  • Sachdienliche Hinweise an die Kriminalpolizei in Mosbach, Tel. 06261/8090.

    Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

    © www.NOKZEIT.de


    Artikel empfehlen: