„Grün wirkt!“ – im Land und der Region

Stefan Frey und Lothar Jost neue Doppelspitze von Bündnis90/Die Grünen in Eberbach


Eberbach.
(mh) Im Rahmen der jüngsten Mitgliederversammlung von Bündnis 90/Die Grünen ging die neu gewählte Landtagsabgeordnete Charlotte Schneidewind-Hartnagel auf die Bilanz der ersten 100 Tage Regierungsverantwortung und Aufbruch ein.

Die Grünen in Baden-Württemberg seien auf einem neuen Höhenflug. Wäre am kommenden Sonntag Landtagswahl, kämen die Grünen auf 29 Prozent, wie eine Umfrage von infratest dimap ergeben hat. Diese hervorragende Zahl bestätige die gute Arbeit der neuen Landesregierung in den ersten 100 Tagen, ist sich die hiesige Abgeordnete Charlotte Schneidewind-Hartnagel sicher. Nach 56 Jahren der CDU-Herrschaft sei es eine große Herausforderung, die Regierungsgeschäfte zum Laufen zu bringen, stellte die Landtagsabgeordnete für den Rhein-Neckar-Kreis fest. Dass der Start außerordentlich gut gelungen ist , ließe sich auch am neuen Allzeithoch feststellen, betont die Politikerin.
Bei den Schwerpunkten Bürgerbeteiligung, Klimaschutz, Bildung und Integration habe die grün-rote Koalition Akzente setzen können. Besonders im Bereich Bildung könne man bereits Erfolge verzeichnen, habe man doch mit der Abschaffung der Grundschulempfehlung und dem Wegfall der Studiengebühren allen jungen Menschen den Weg hin zu höheren Bildungsabschlüssen geebnet, berichtet die Abgeordnete, unabhängig vom sozialen Status der Familien.

Die „Politik des Gehörtwerdens“ ist dabei nicht nur ein Schlagwort der neuen Regierung, sondern gehöre zu ihren Grundüberzeugungen, betonte Schneidewind-Hartnagel. Gerade dieser Ansatz sei ein deutliches Zeichen für den Wandel in Baden-Württemberg. Um diesem hehren Ziel auch konkretes Handeln folgen zu lassen, lädt die Abgeordnete alle Menschen ein, ihre Belange direkt im BürgerInnenbüro in der Oberen Badstraße 6 in Eberbach vorzubringen.

Neben der Bildungspolitik sei es insbesondere die Energiewende, für die Grün-Rot stehe. Durch das Erneuerbare-Wärme-Gesetzt (EWG) werde diese dringend erforderliche Wende deutlich voran getrieben, sodass Baden-Württemberg mit diesem neuen Tempo wieder einmal zum „Musterländle“ werde – dieses Mal für erneuerbare Energien, zeigt sich Schneidewind-Hartnagel in der Bilanz überzeugt. Bis 2020 sollen rund 10 Prozent des Stroms im Land mit „heimischer“ Windkraft erzeugt werden.
Ein weiterer Schwerpunkt von Grün-Rot seien Integration und gesellschaftliche Vielfalt, informierte die Landespolitikerin. Zum Abbau von Diskriminierung von Amtswegen soll das neue Integrationsministerium dienen, so Charlotte Schneidewind-Hartnagel zufrieden.

Der frische grüne Wind im Land soll nun aber auch kräftig in Eberbach wehen, darum lud Charlotte Schneidewind-Hartnagel in ihrer Funktion als 1. Vorsitzende die Mitglieder des Ortsvereins von Bündins 90/Die Grünen zur Jahreshauptversammlung ins BürgerInnenbüro.

Charlotte Schneidewind-Hartnagel dankte allen Anwesenden für die großartige Unterstützung in den vergangenen Jahren, die sich letztlich ins Landesparlament nach Stuttgart gebracht habe. Da sie nach der Wahl nicht nur als Abgeordnete, sondern auch als stellvertretende Fraktionsvorsitzende, als Frauenpolitische Sprecherin ihrer Fraktion und als Vollmitglied im Sozialausschuss tätig ist, fehle ihr nun die Zeit, um sich in gewohnter Intensität an der Spitze des Ortsvereins einzubringen. Um innerhalb der Eberbacher Gruppierung die inhaltliche Arbeit wieder in den Vordergrund zu rücken, waren daher Neuwahlen erforderlich.

Einstimmig wurde eine neue grüne „Doppelspitze“ gewählt. Stefan Frey und Lothar Jost werden den OV Eberbach künftig gemeinsam führen. Die beiden bekannten Kommunalpolitiker mit langjähriger Erfahrung im Eberbacher Gemeinderat und dem Kreistag werden durch das BürgerInnenbüro und mit einer Landtagsabgeordneten eine ganz neue Situation vorfinden, wodurch die Arbeit und das Engagement der Bündnis-Grünen gestärkt wird, freut sich Charlotte Schneidewind-Hartnagel. Abschließend wünschte sie ihren beiden langjährigen Wegbegleitern alles Gute und viel Erfolg für anstehenden Projekte und Aufgaben.

wpid-468gruenwirkt-2011-08-20-14-10.jpg
Unser Bild zeigt von links: Dr. Hardeep Gill, Michael Gray, Lothar Jost, Stefan Frey, MdL Charlotte Schneidewind-Hartnagel und Angelika Frey. (Foto: M. Hofherr)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: