Die Skizunft radelte durchs Elsass

Unterstützen Sie NOKZEIT!

Das schöne Wetter nutzend starteten 12 Radler der Skizunft Katzenbuckel Eberbach zu einer Rundfahrt durchs Elsass.

Nach dem Start in Iffezheim führte der Weg über Beinheim  und Kesseldorf nach Niederroedern. Anstatt den direkten Weg nach Hatten weiterzufahren, wurden die Odenwälder aufgrund einer ersten Umleitung über Oberroedern nach Hatten geführt. Die Teilnehmer mutmaßten schon, dass Tour-Guide Willi Dinkeldein die Straßen hat absichtlich sperren lassen, da er sehr verkehrsarme Straßen für die Tour ausgesucht hatte. Über Rittershofen-Hohwiller erreichten die Radler der Skizunft das Örtchen Soultz. Hier mussten die Elsass-Fahrer eine Zwangspause einlegen, nachdem beim Anfahren an einer Ampfel die Kette eines Teilnehmers gerissen war.


Nach der Reparatur die doch etwas Zeit in Anspruch nahm, setzte man die Fahrt fort. Über Dieffenbach ging es zur Mittagsrast nach Woerth an der Sauer. Frisch gestärkt brachten die Biker ihre Beine wieder in Schwung und weiter ging es über Gunstett – Surbourg – Betschdorf – Soufflenheim nach Roeschwoog. Nun ging es am Vater Rhein entlang zurück zum Ausgangspunkt nach Iffezheim.

Bei den Vorbereitungen für die Heimfahrt in den Odenwald ließ man die Rundfahrt durchs Elasss Revue passieren. Die herrlich gepflegten Häuser und Gärten, die wunderbar mit Blumen geschmückten Städte und Dörfer oder auch die schön gestalteten Kreisel wurden noch einmal in Erinnerung gerufen und führten dazu, dass man bereits die Elsass-Rundfahrt 2012 vereinbarte.

468Skizunft radelts durchs Elsass
Die Skizunft-Radler erkundeten das Elsass. (Foto: privat)


Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: