Wetter wie beim Pferdemarkt

Unterstützen Sie NOKZEIT!

Beerfelder Jugend-Cup 2011 ins Freie verlegt – Sehr gutes Leistungsniveau

(Foto: privat)

Beerfelden. (ra) Erstmals konnte das Jugendturnier des Reit- und Fahrvereins Oberzent RFVO, das jährlich am ersten Oktoberwochenende stattfindet, komplett ins Freie verlegt werden. Das Wetter erinnerte an das Pferdemarktturnier im Juli. Die zahlreichen Besucher wurden Zeugen des beachtlichen Leistungsniveaus des Odenwälder Reiternachwuchses.

So konnten die Richter Krause, Miltner-Rupp, Köster und Weicker Noten bis hoch zur ausgezeichneten 8,6 vergeben. Die Turnierleitung lag bei Jürgen Frank, Volker Löb, Julia Spilger und natürlich der 2. Vereinsvorsitzenden Christine Judith, die auch die Meldestelle betreute. Parcourschefin für die Springwettbewerbe war Juliane Ramb.

Die angebotenen Prüfungen reichten von der Führzügelklasse für die Jüngsten bis hin zu Dressuren und Stilspringen der A-Klasse. Dabei waren das A-Springen und die A-Dressur als „Preis der Sparkasse Neckartal-Odenwald“ ausgeschrieben, ein weiteres A-Springen als „Preis der Fahrschule Mayer/Berres“. Für die Eberbacher Sparkasse überreichte Gerhard Daum die gestifteten Ehrenpreise.


In den beiden Abteilungen der Führzügelklasse siegten Francesca Kübel (PSV Welsh-Gestüt Breuberg) und ihre Vereinskameradin Lotta Koch. Zum Dressurreiterwettbewerb traten 28 Teilnehmer an. Er mündete in eine Siegerpreis-Runde, die an Nele Walther von der RSG Michelshof-Michelstadt ging, gefolgt von Lisa Walther (gleicher Verein) und Franziska Wichmann. Ein Einfacher Reiterwettbewerb in 6 Abteilungen hatte als jeweilige Abteilungssieger Franziska Wichmann (Wertnote 7,0), Leonie Gruber, Tannhäuser PSV Brombachtal (7,2), Lisa Walther, RSG Michelshof-Michelstadt (7,2), Nele Walther vom selben Verein (7,4), Ann-Sophie Krämer, RFV Oberzent/Beerfelden (6,7) und Alicia Müller, RFV Wald-Michelbach (6,9).

Die E-Dressur gewann wiederum Nele Walther auf Gero 142, gefolgt von Olivia Burrack (Domäne Kinzigheimer Hof Bruchköbel) auf Raskio 2 und abermals Nele Walther, diesmal auf Don Camillo. Die Dressurreiterprüfung Kl. A ging an die Erbacherin Julia Spranger auf Donja 211, Platz 2 errang Nele Götz (RFV Hof Grünewald Nieder-Klingen) auf Gero 142, Platz 3 Franziska Bartmann vom gastgebenden RFVO, geritten auf Crusty 2.

In der Dressurprüng Kl. A siegte wieder Julia Spranger, Olivia Burrack wurde, wie schon in der E-Dressur, zweite, und Nele Götz belegte Platz 3.

Die Springprüfungen fanden diesmal ebenfalls auf dem großen Sandplatz statt, emsige Helfer aus den Reihen des RFVO sorgten für einen zügigen Umbau zwischen den Veranstaltungen. Dabei gingen die Schleifen im Springreiterwettbewerb an Jan Ihrig (LRFV Rimbach) mit einer sehr guten 8,0, gefolgt von Franziska Findling und Nele Walther, beide vom Michelstädter Michelshof. Auch der Pokal im Stilspringen der Klasse E konnte von Johanna Holschuh auf Renate 26 nach Michelstadt geholt werden, Zweite wurde Caroline Berg auf Findus 97 (Odenwälder RV Erbach) vor dem Rimbacher Jan Ihrig auf Mister Enrico.

Ein zweites E-Springen konnten für sich entscheiden: Katrin Metz auf Wild Willi 3 (RSG Hilsighof Grasellenbach), Louisa Karl auf Lathino 4 (RFV Hof Grünewald Nieder-Klingen) und Caroline Berg vom Erbacher Reitverein.

Die höchste gesprungene Kategorie beim Beerfeldener Jugendcup war die A-Klasse. In der ersten Stilspringprüfung gewannen Philipp Teves auf Camilla 91 (RFV Obernburg), die Erbacherin Julia Spranger auf Donja 211 und Robin Bartmann vom Gastgeberverein. Die zweite Prüfung ging an Louisa Karl (s.o.) auf Lathino 4, wiederum Julia Spranger auf Donja 211 und nochmals Robin Bartmann, beide Male geritten auf Junior 211.

Das gesamte zweitätige Tournier verlief harmonisch und wohl organisiert, so dass viele Teilnehmer im nächsten Jahr gerne wiederkommen dürften.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: